Elbe Elster Mittwoch, 29 April 2020 von Redaktion

Blechschäden, Gewinnspielbetrug und alkolisiert unterwegs in Elbe-Elster

Blechschäden, Gewinnspielbetrug und alkolisiert unterwegs in Elbe-Elster

In der Liebenwerdaer Straße in Falkenberg ereignete sich am Dienstagnachmittag gegen 15:00 Uhr ein Vorfahrtunfall. Dabei kollidierten ein PKW CITROEN und ein FORD. Mit einem Sachschaden von rund 1.500 Euro waren beide Autos weiterhin fahrbereit. Fast zeitgleich kam es auf dem Dorfplatz in Gröden zu einem weiteren Vorfahrtunfall unter Beteiligung eines VW und eines RENAULT. Bei einem Gesamtschaden von rund 8.000 Euro entstand bei dem RENAULT Totalschaden. Sein 68-jähriger Fahrer wurde durch Rettungskräfte zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Im Bereich der Lessingstraße/Schillerstraße in Bad Liebenwerda missachtete am Mittwochvormittag der Fahrer eines PKW FIAT gegen 09:00 Uhr die Vorfahrtsregel nicht, so dass das Auto mit einem CHEVROLET zusammenstieß. Eine 23-Jährige wurde dabei verletzt und musste durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Höhe des Blechschadens ist nicht bekannt. Der Abschleppdienst kümmerte sich im Anschluss um den nicht mehr fahrbereiten CHEVROLET.  

Weitere Polizeimeldungen aus Elbe-Elster

Finsterwalde: Nach einem fehlerhaften Rangiermanöver kam es am Dienstag gegen 16:30 Uhr in der Bayernstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW VW und einem MERCEDES. Die Höhe des Schadens beträgt rund 2.500 Euro.

Sallgast: Am Dienstag bekam eine 78-Jährige mehrere betrügerische Anrufe von einem unbekannten Mann. In den Telefongesprächen wurde der Rentnerin suggeriert, dass sie wohl 250.000 Euro gewonnen hätte. Lediglich 400 Euro an Auslagen solle sie bereithalten. Die Frau fiel aber nicht auf diesen faulen Zauber herein, sonders erstattete umgehend Anzeige bei der Polizei. In diesem Zusammenhang nochmals ein Hinweis der Polizei: Seien Sie skeptisch und aufmerksam, wenn Unbekannte bei Ihnen anrufen und nur das „Beste“ von Ihnen wollen – Ihr Geld! Kontakttelefonnummern und Hinweise zum Schutz vor aktuellen Betrugsmaschen finden Sie auf der Internetseite der Brandenburger Polizei unter www.polizei.brandenburg.de.

Elsterwerda: Am späten Dienstagabend kontrollierten Polizeibeamte in der Ortslage von Elsterwerda den 24-jährigen Fahrer eines PKW PEUGEOT. Dabei wurde bei dem Mann starker Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab wenig später einen Wert von 1,66 Promille, was eine beweissichernde Blutprobe in einem Krankenhaus nach sich zog. Weiterhin ist der Autofahrer wegen einer unanfechtbaren Versagung durch die Straßenverkehrsbehörde nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Anzeigen gegen ihn bearbeitet jetzt die Kriminalpolizei. 

Polizei- und Feuerwehrmeldungen der Region

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren