Landkreis
Elbe Elster Dienstag, 17 März 2020 von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Elbe-Elster

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Elbe-Elster

Herzberg, Doberlug-Kirchhain: Am Montagmittag kam es in der Osteroder Straße in Herzberg zu einem Parkplatzunfall, bei dem das Verursacherfahrzeug flüchtete. Auch am Dienstagvormittag ereigneten sich in der Rosa-Luxemburg-Straße in Herzberg sowie auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Gerberstraße in Doberlug-Kirchhain Fahrzeugkarambolagen mit anschließender Flucht der Verursacher. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt in drei Fällen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Die jeweiligen Sachschäden an den zurückgebliebenen PKW betragen etwa 1.000 Euro.

Finsterwalde: Polizeibeamte wurden am Montagnachmittag gegen 15:15 Uhr zu einem Verbrauchermarkt in der Berliner Straße gerufen. Ein 41-Jähriger hatte im dortigen Supermarkt das Personal bedrängt. Auch gegenüber den eingesetzten Beamten trat er verbal aggressiv und beleidigend auf. Daraufhin wurde der Mann fixiert und in Gewahrsam genommen. Auch auf dem Weg dorthin ließ er sich nicht beruhigen und randalierte im Funkstreifenwagen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,88 Promille. Die weiteren Ermittlungen wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte hat die Kriminalpolizei übernommen.

Langennaundorf: In einem Kreuzungsbereiches in der Dorfstraße in Langennaundorf wurde am Montag beim Anfahren der Auflieger eines LKW stark beschädigt. Dabei rutschte ein 21 Tonnen schwerer Container vom Hänger auf die Fahrbahn. Personen wurden nicht verletzt. Auf Grund von Bergungsarbeiten kam es an der Unfallstelle bis in die späten Nachmittagsstunden zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Über die Gesamtschadenshöhe liegt derzeit keine Information vor.

Plessa, Finsterwalde: Am Dienstagmorgen kam es gleich zu zwei Wildunfällen. Gegen 05:15 Uhr kollidierten bei Plessa ein MERCEDES-Transporter und kurze Zeit später bei Finsterwalde ein PKW mit Rehen. Die Höhe der Blechschäden beträgt jeweils etwa 1.000 Euro.

 

Foto: NicoLeHe, pixelio.de

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren