Elbe Elster Mittwoch, 17 April 2019 von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Elbe-Elster

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Elbe-Elster

Wildgrube: In der Tröbitzer Straße kam es am Dienstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW OPEL und einem MERCEDES. Augenscheinlich wurde bei einem Sachschaden von rund 3.000 Euro niemand verletzt.

 

 

Finsterwalde: Am Dienstag wurde der Polizei eine Sachbeschädigung angezeigt. Unbekannte hatten in den Stunden zuvor die Eingangstür eines Parteibüros in der August-Bebel-Straße mit Farbe beschmiert. Die Schadenshöhe beträgt mehrere hundert Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Lichterfeld: Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Mittwoch gewaltsam auf das Gelände einer Firma in der Lauchhammer Straße ein und schlugen die Scheibe eines LKW ein. In der weiteren Folge bauten sie die Fahrzeugbatterie aus und entwendeten diese. Die Schadenshöhe beträgt etwa 2.000 Euro.

Doberlug-Kirchhain: Am Mittwochvormittag rief ein Mann aus Doberlug-Kirchhain die Polizei. Er hatte reisenden Messerschärfern diverse Gegenstände übergeben, die am heutigen Mittwoch zurückgebracht werden sollten. Nun plagten ihn aber Zweifel, ob er eventuell einem Betrug aufgesessen sein könnte. Noch vor dem Eintreffen der Polizei am Wohnort des Mannes, erschien ein dubioser „Handwerker“ und brachte ihm das geschärfte Eigentum zurück. Als er hörte, dass die Polizei unterwegs ist, verließ er fluchtartig den Ort. Sicherlich nicht ohne Grund, denn der Anwohner musste feststellen, dass unter anderem die Kette einer Kettensäge durch das Bearbeiten unbrauchbar geworden war. Im Rahmen der Streifentätigkeit konnte in unmittelbarer Nähe ein 22-Jähriger angetroffen werden. Dieser gab in einer ersten Befragung zu der „Handwerker“ gewesen zu sein, hatte natürlich eine ganz andere Sicht des Geschehens. Die Kriminalpolizei hat nun die weiteren Ermittlungen übernommen und bearbeitet jetzt mehrere gegenseitige Anzeigen der Beteiligten. So wurde aus einem vermeintlichen Schnäppchen vermutlich für beide Parteien ein Minusgeschäft. Kontakttelefonnummern und Hinweise zu aktuellen Betrugsphänomenen finden Sie auf der Internetseite der Brandenburger Polizei unter www.polizei.brandenburg.de.

 

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote