Landkreis Inzidenz
Lübben (Spreewald) Montag, 08 März 2021 von Redaktion

Wolf in Lübben gefunden. Verletzungen weisen auf Tötung hin

Wolf in Lübben gefunden. Verletzungen weisen auf Tötung hin

Ein Wolf wurde am Sonntagnachmittag von Bürgern tot auf einer Sandbank in einem Wassergraben bei Lübben (Landkreis Dahme-Spreewald) aufgefunden. Der Wolfsbeauftrage des Landes Brandenburg wurde hinzugezogen und es wurde festgestellt, dass das Tier Verletzungen aufwies, die auf eine Tötung schließen lassen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der Wilderei aufgenommen.  

Weitere Polizeimeldungen aus Dahme-Spreewald:

Siehe auch: 56-Jährige im Krankenhaus. Auto überschlägt sich bei Walddrehna (hier klicken)

Schönefeld: Am Sonntagnachmittag musste die Feuerwehr zirka 400 Quadratmeter Ödland an den Gehren löschen, das zuvor von Unbekannten angezündet worden war. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung.

Ressen: Der Eigentümer einer Scheune in Ressen musste am Sonntag feststellen, dass Unbekannte diese aufgebrochen und diverse Baumaterialien gestohlen hatten. Der entstandene Schaden bezifferte sich auf rund 2.000 Euro. 

A13 Rüblingsheide: Bei einer Verkehrskontrolle am Sonntag gegen 20:00 Uhr stellten Polizisten bei einem 21-jährigen Autofahrer den Konsum von Amphetaminen fest. Ein Drogentest verlief positiv, eine Blutprobe wurde angeordnet und die Weiterfahrt untersagt sowie Anzeige erstattet. So auch bei einem 21-jährigen PKW-Fahrer am Montagvormittag gegen 10:00 Uhr in Schönefeld auf der Altglienicker Chaussee, als dieser positiv auf Cannabis getestet wurde.

Walddrehna: Bei winterlich glatten Fahrbahnverhältnissen verunfallten am Montagmorgen gegen 08:30 Uhr die Insassen eines PKW zwischen Walddrehna und Wehnsdorf. Dass Fahrzeug überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Die Feuerwehr kam vor Ort zur Unterstützung zum Einsatz. Die 56-jährige Fahrerin musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 44-jährige Beifahrer kam mit dem Schrecken davon. Der PKW musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.  

Zernsdorf: Beim Rangieren stieß am Montag gegen 10:00 Uhr ein LKW im Senziger Weg gegen eine Laterne. Es entstand ein Sachschaden von 1.000 Euro. Da der Fahrer nicht am Unfallort verblieb, wird nun wegen der Verkehrsunfallflucht gegen ihn ermittelt. 

Lübben: Am Montag ereignete sich gegen 10:30 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Hauptstraße/ Ecke Lohmühlengasse. Der Fahrer eines PKW hatte beim Abbiegen einen Fußgänger übersehen und ist mit diesem kollidiert. Der 20-Jährige musste verletzt zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren