*

Bedeckt

2 °C
Nord-Nordwest 1.1 km/h

Lübben (Spreewald) Dienstag, 27 November 2018 von Handballclub Spreewald

HC Spreewald II erhält Lehrstunde von Schlaubetal

HC Spreewald II erhält Lehrstunde von Schlaubetal

Luckau. Leider müssen wir bekannt geben, dass unser langjähriger Torwart Nils Bullwinkel berufsbedingt eine mehrjährige Auszeit vom Handballsport nehmen muss. Mit Nils verlässt uns nicht nur erneut ein guter Handballer sondern vor allem ein guter Typ. Nils, unser Tor ist immer für dich offen.

Doch manchmal haben wir auch Glück und so können wir mitteilen, dass mit Max Semrau ein junger ambitionierter Torwart zu uns gestoßen ist und gleich am Wochenende seinen Einstand bei uns gab. Und der war zumindest sehr verheißungsvoll.
Bedauerlicherweise hieß der Gegner Schlaubetal, eigentlich eine Mannschaft, mit der wir uns in den letzten Jahren ansprechende Duelle auf Augenhöhe geliefert haben. Davon war bei dieser Begegnung nur 15 Minuten etwas zu sehen. Da lagen wir mit 8:5 in Führung und wähnten uns in einer guten Position. Doch dann kam alles anders.
Ab dieser Minute gab es gegen die Gäste aus dem Schlaubetal eine Lehrstunde in Sachen Handball. Es braucht eben seine Zeit und Training (!), bis ein Zusammenspiel wächst und die Abläufe stimmen. Und an diesem Nachmittag bekam unsere junge Sieben ihre Grenzen aufgezeigt.

Unsere Einfälle im Angriff wie auch unsere Konzentration waren bald erschöpft und nach haarsträubenden Abschlüssen luden wir die Gäste immer wieder zu schnellen Kontern ein, die diese auch dankend und gekonnt annahmen. Nur ein Tor sollte uns noch bis zur Halbzeit gelingen, den Gästen dagegen 9 (in Worten neun). Und so ging es mit 9:14 in die Pause.
An diesem Tage war es ein Strafe, in Überzahl zu spielen. Wir verloren alle dieser Situationen manchmal sogar mit 2 Toren. Wir selber bekamen keine 2-Minuten-Strafe.
Auch die zweite Halbzeit ging klar an die Gäste. Eigentlich hatten wir keine Chance, das Spiel irgendwie zu unseren Gunsten zu drehen und in der 55. Minute lagen wir beim 16:29 sogar mit 13 Toren hinten. Beim 20:30 wurde endlich abgepfiffen.
In der Enttäuschung ging fast unter, dass die Deckung gut stand, wenn die Gäste ins Positionsspiel mussten und dass wir die Hälfte der Tore aus dem Rückraum mit Nico und Pascal erzielten.

VL M | HC Spreewald II - HSG Schlaubetal-Odervorland 20:30 (9:14)

Marc Gruna (Tor), Max Semrau (Tor), Norwin Dommaschk, Matthias Dümke, Ingolf Burisch (2), Christian Piehl, Paul Schwebel (2), Lucian Roschek (1), Nico Manig (5), Ivo Wähner (2), Jonas Jecke (3), Pascal Würfel (5)
MV keiner

 

Das könnte Sie auch interessieren