Lieberose Montag, 09 Juli 2018 von Redaktion

Drei Löschhubschrauber gegen Waldbrand in Lieberoser Heide im Einsatz

Drei Löschhubschrauber gegen Waldbrand in Lieberoser Heide im Einsatz

Der Großbrandeinsatz in der Lieberoser Heide hält unermüdlich an. Drei Löschhubschrauber der Bundespolizei und der Bundeswehr kämpfen aus der Luft gegen das Feuer. Am Boden sind rund 150 Kräfte vor allem aus den Kreisen Dahme-Spreewald, Spree Neiße und der Stadt Cottbus im Einsatz. Weil das Gelände stark mit Munition belastet ist, können die Feuerwehren nur eingeschränkt agieren. Weiterhin sind rund 80 Hektar Waldflächen betroffen.

Noch bis ca. 21.30 Uhr kann aus der Luft gelöscht werden, danach bleibt abzuwarten, wie sich die Lage in der kühleren Nacht entwickelt. Die rund 30 Einwohner des Dorfes Klein Liebitz sind auf das Schlimmste gefasst. Sollte der Wind das Feuer in Richtung des Dorfes lenken, muss die Ortschaft evakuiert werden. Noch ist das aber nicht der Fall.

Gestern Nachmittag war der Waldbrand in der Lieberoser Heide wieder aufgeflammt. Von Donnerstag bis Freitagabend hatten bereits rund 400 Hektar Wald- und Heidefläche in Flammen gestanden.  Hunderte Feuerwehkräfte aus ganz Südbrandenburg waren bisher im Einsatz, um vor Ort zu unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote