Landkreis
Drahnsdorf Sonntag, 16 August 2020 von Redaktion

Angetrunken von Party gestartet. Autofahrer stirbt bei Drahnsdorf

Angetrunken von Party gestartet. Autofahrer stirbt bei Drahnsdorf

Am Samstagabend gegen 20:05 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße 6141 zwischen den Orten Schäcksdorf und Drahnsdorf ein tragischer Verkehrsunfall. Ein 49-jähriger Mann verließ eine Feierlichkeit in der Ortslage Schäcksdorf, auf welcher er auch alkoholische Getränke zu sich genommen hatte und fuhr mit seinem PKW Ford in Richtung Drahnsdorf davon. In einer Rechtskurve kam er von der Fahrbahn ab, der PKW überschlug sich und kam mehrere Meter neben der Fahrbahn auf der Seite zum Liegen. Der Fahrzeugführer wurde dabei aus dem PKW geschleudert und in der weiteren Folge unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Er wurde durch hinzueilende Zeugen unter dem Fahrzeug geborgen. Der Fahrzeugführer wurde mittels Hubschrauber in ein Klinikum geflogen, wo er kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen erlag. Zudem entstand ein Sachschaden von über 6.000,- Euro.

Weitere Polizeimeldungen aus Dahme-Spreewald

Heidesee OT Gussow: Polizeibeamte der Inspektion Dahme Spreewald führten in der Nacht von Freitag zum Samstag eine Verkehrskontrolle in der Gussower Dorfstraße im Heideseeer Ortsteil Gussow durch. Gegen 23:50 Uhr stoppten sie einen PKW Hyundai und kontrollierten den Fahrzeugführer. Dieser roch stark nach Alkohol und zeigte auch sonst weitere, auf den Konsum von Betäubungsmitteln hinweisende Auffälligkeiten. Ein Atemalkoholtest ergab eine Konzentration von 1,48 Promille und der Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine und Kokain. Bei der folgenden Überprüfung der Identität mussten die Beamten zudem noch feststellen, dass der junge Mann mit seinen 16 Jahren noch nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Den PKW hatte sich der junge Mann wohl ohne deren Wissen von seiner Mutter ausgeborgt, welche sich zurzeit im Urlaub befindet. Es erfolgten Blutentnahme und die Fertigung gleich mehrerer Strafanzeigen und die Übergabe des Jugendlichen an die volljährige Schwester.

L 30 zwischen Mittenwalde und Schenkendorf: Am Samstag, den 15.08.2020 ereignete sich gegen 12:00 Uhr auf der Landesstraße 30 zwischen den Ortslagen Mittenwalde und Schenkendorf ein Verkehrsunfall. Auf Grund von Rückstauerscheinungen auf der Straße musste der 77-jährige Fahrer eines PKW Kia mit seinen PKW anhalten. Dieses bemerkte die 49-jährige Fahrerin eines PKW Skoda nicht und fuhr auf diesen auf. Dabei wurden beide Fahrzeugführer sowie die 11-jährige Tochter der Verursacherin, welche sich mit im Fahrzeug befand leicht verletzt. Alle drei Personen wurden durch Rettungskräfte in umliegende Krankenhäuser verbracht, wo sie nach ärztlicher Untersuchung und Behandlung wieder entlassen werden konnten. Es entstand ein Schaden von ca. 15.000,- Euro. Die Straße musste für kurze Zeit vollständig gesperrt werden. Es wurde eine entsprechende Anzeige aufgenommen.

Mittenwalde: Am Samstagabend gegen 19:45 Uhr befuhr ein PKW Skoda Fabia das Gelände der Tankstelle in der Berliner Chaussee in Mittenwalde. Der Fahrer torkelte aus seinem Auto in die Tankstelle und wollte sich dort neuen Alkohol kaufen. Aufmerksame Zeugen informierten jedoch die Polizei und es gelang den Fahrzeugführer bis zum Eintreffen der Polizei aufzuhalten. Die Beamten führten bei dem 51-jährigen Mann eine Atemalkoholkontrolle durch. Diese ergab einen Wert von 2,81 Promille. Daraufhin wurde der Mann der Polizeiinspektion Dahme Spreewald zur Entnahme einer Blutprobe zugeführt. Dem Fahrzeugführer erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, sein Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.

Bersteland / Niewitz: Am Samstagabend gegen 19:30 Uhr informierte ein Bürger die Polizei über den Notruf darüber, dass ein junger Mann mit einem PKW VW Caddy von Niewitz nach Lübben fahren möchte. Der Fahrzeugführer soll unter Einfluss von Drogen stehen. Wenig später konnte das besagte Fahrzeug festgestellt werden und der Fahrzeugführer einer Kontrolle unterzogen werden. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Zudem konnte der 30-jährige Mann keine Fahrerlaubnis vorweisen. Es erfolgte die Anordnung einer Blutprobe und die Entnahme dieser im Krankenhaus in Lübben. Weiterhin wurde die Weiterfahrt untersagt und entsprechende Strafanzeigen gefertigt. Jetzt erfolgt die weitere Bearbeitung durch die Kriminalpolizei.

Neu Zauche / Briesensee: In der Zeit von Freitag 22:00 Uhr bis zum Samstag 00:35 Uhr entwendeten unbekannte Täter den blauen PKW BMW 535 d des Geschädigten. Dieser stand ordnungsgemäß verschlossen auf dem öffentlich zugänglichen Parkplatz in der Straße Am See in der Ortslage Briesensee. Es entstand ein Schaden von ca. 23.000,- Euro. Es wird nach dem PKW gefahndet und die Kriminalpolizei ermittelt.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren