Dahme Spreewald Dienstag, 28 Januar 2020 von Redaktion

Friedersdorf: Wellasbest, Teerpappe und Bauschutt abgeladen. Polizei sucht Umweltverschmutzer

Friedersdorf: Wellasbest, Teerpappe und Bauschutt abgeladen. Polizei sucht Umweltverschmutzer

Noch unbekannte Täter entledigten sich an der L39 im Bereich der Autobahnauffahrt Friedersdorf neben einfachem Bauschutt auch von Gegenständen, die als umweltgefährdend, bzw. gesundheitsschädlich gelten und selbst regulär nicht ohne Weiteres entsorgt werden dürfen. Hierauf wurde die Polizei am 25.01.2020, gegen 12:00 Uhr, aufmerksam In großen Kunststoffbehältern, die auch als „Big Bags“ bezeichnet werden, hatten die Täter hier unter anderem auch Schilf, Teerpappe (Dachpappe) und Wellastbest abgeladen. Anhand der großen Mengen des abgeladenen Mülls und des vermeintlichen Wahrnehmbarkeitsbereichs direkt an einer Straße, sucht die Polizei nun nach Zeugen.

Wellasbest, Teerpappe und Bauschutt bei FriedersdorfHaben Sie Personen beim Abladen des Abfalls beobachtet? Können Sie Personen oder Fahrzeuge beschreiben, die sie in dem Bereich bei einer solchen Handlung beobachtet haben?

Bei Hinweisen zur Tat oder den Tätern kontaktieren Sie die zuständige Polizeiinspektion Oder-Spree/Frankfurt(Oder) in Fürstenwalde unter: 03361 568 0.

Weitere Polizeimeldungen aus Dahme-Spreewald:

A13 bei Freiwalde, Duben: Am Sonntag stoppten Polizeibeamte gegen 14:00 Uhr einen PKW SKODA auf dem Rastplatz Berstetal bei Freiwalde, dessen Fahrer offensichtlich berauscht unterwegs gewesen war. Der Drogenvortest bei dem 19-jährigen Fahrer reagierte positiv auf Cannabis, so dass zur Sicherung gerichtsfester Beweise die Blutprobe im Krankenhaus veranlasst wurde. Nicht besser erging es kurz nach 22:00 Uhr einem MERCEDES-Fahrer, der nahe der Anschlussstelle Duben kontrolliert wurde. Bei dem 36-Jährigen wies der Test ein positives Ergebnis auf Amphetamine aus. Auch er hatte eine Blutprobe zur Beweissicherung abzugeben. In beiden Fällen wurden die entsprechenden Verfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Golßen: An der Ecke der Friedensstraße zur Straße An der B96 ereignete sich am Montag kurz vor 08:00 Uhr ein Verkehrsunfall. Nach der Unaufmerksamkeit eines Fahrers waren ein PKW RENAULT und ein VW zusammengestoßen. Verletzt wurde dabei niemand, aber bei insgesamt rund 3.000 Euro Sachschaden musste ein Fahrzeug abgeschleppt werden.

Schönefeld: Die Polizei wurde am Montag gegen 08:15 Uhr über einen Verkehrsunfall auf der Mittelstraße informiert. Ein Linienbus war rückwärts gegen einen stehenden PKW gestoßen. Bei einem Gesamtschaden von etwa 2.000 Euro blieben beide Fahrzeuge betriebsbereit, verletzt wurde niemand.

Lübben: Am Montag wurde die Polizei kurz vor 08:30 Uhr in den Ortsteil Steinkirchen zu einem Verkehrsunfall gerufen. Ein PKW DACIA war von der Weinbergstraße abgekommen und so heftig gegen eine Laterne geprallt, dass diese umgeknickt wurde. Der 70-jährige Fahrer blieb zwar äußerlich unverletzt, wurde aber durch die Rettungskräfte zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Zur Summe der Gesamtschäden liegen keine Angaben vor, aber der PKW musste abgeschleppt werden.

 

Das könnte Sie auch interessieren