Landkreis
Cottbus Freitag, 13 August 2021 von Redaktion / Presseinfo

Detlef Ullrich übernimmt Leitung im FCE-Nachwuchs

Detlef Ullrich übernimmt Leitung im FCE-Nachwuchs

Der FC Energie hat seinen  Nachwuchsbereich personell neu aufgestellt. Wie der Verein mitteilte, übernimmt Fußballlehrer Detlef Ullrich die sportliche Leitung, Sebastian König übernimmt das U19-Bundesligateam.

Der FC Energie Cottbus teilte dazu mit:

Der FC Energie hat sich im Nachwuchsbereich neu ausgerichtet und möchte somit den eingeschlagenen Weg - möglichst viele Spieler vom Talent zum Profi zu begleiten - fortführen. Durch den Abgang von Damir Agovic war die Cheftrainerposition der ältesten Leistungsmannschaft vakant und wurde mit Sebastian König besetzt, der die Mannschaft bereits in den zurückliegenden Monaten interimsweise übernommen hatte.

Die Position des Sportlichen Leiters im Nachwuchsleistungszentrum wird fortan der Fußballlehrer Detlef Ullrich übernehmen und gemeinsam mit Martin Hagemeister-Kühn die Nachwuchsarbeit beim FC Energie Cottbus verantworten und begleiten.

FCE-Präsident Sebastian Lemke zeigte sich angetan von der internen Lösung: „Wir freuen uns über diese neue Konstellation und haben die enorme Wichtigkeit des Nachwuchsleistungszentrums für unseren Verein stets herausgestellt. Detlef Ullrich ist ein verdienter Trainer, seit vielen Jahren im Verein und kennt das Fußballgeschäft. Gemeinsam mit uns sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Vereins wird er bis auf Weiteres den eingeschlagenen Weg unserer Nachwuchsarbeit fortführen. Wir wünschen ihm und damit natürlich auch uns viel Erfolg dabei.“

Weiterhin soll es oberstes Ziel der Nachwuchsarbeit des FC Energie sein, dass möglichst eine hohe Durchlässigkeit zwischen den Nachwuchsmannschaften und der ersten Mannschaft garantiert wird. Ein Leitbild, für das insbesondere auch Cheftrainer Claus-Dieter Wollitz immer stand und steht: „Ich habe mit Ulle 2006 meinen Fußballlehrerschein gemacht und schätze ihn als absoluten Fachmann. Ich freue mich auf den Austausch und die Arbeit mit ihm und bin zudem froh, dass Sebastian das U19-Team übernimmt. Er hat das als Trainer immer richtig gut gemacht und wir standen stets im engen Austausch. Es gilt die Spieler noch besser ausgebildet an unsere Mannschaft heranzuführen.“

Detlef Ullrich wurde am 28. November 1955 in Forst geboren und spielte in seiner Jugend von 1963 bis 1973 bei der BSG Fortschritt Forst, ehe er zur BSG Energie Cottbus wechselte. Im Jahre 1980 ging er zur BSG Lokomotive Cottbus, wo er 1989 seine aktive Laufbahn beendete. Nach seiner Zeit als Nachwuchskoordinator sowie mehrjährigen Amtszeiten als Trainer der zweiten Mannschaft des FC Energie zwischen 2000 und 2011 zog es ihn  zum 1. FC Magdeburg. An der Börde war er als Sportlicher Leiter und für sieben Spiele als Cheftrainer tätig. Seit 2014 ist Detlef Ullrich wieder in Cottbus und trainierte seitdem durchgängig als Cheftrainer im B-Juniorenbereich des Vereins.

„Als der Verein auf mich zukam und mir die vertrauensvolle und wichtige Position des Nachwuchsleiters angeboten hat, habe ich nicht gezögert. Gemeinsam möchten wir möglichst vielen jungen Spielern aus der Region den Sprung vom Talent zum Profi ermöglichen. Dass wir als Viertligist weiterhin ein Nachwuchsleistungszentrum dieser Qualität unterhalten und mit zwei Sternen vom DFB zertifiziert worden sind, ist nicht selbstverständlich. All das zeigt die tolle Arbeit in den vergangenen Jahren, die wir so fortführen und mit unserem Schule-Leistungssport-Verbundsystem noch einmal enger verzahnen möchten“, sagte Detlef Ullrich.

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren