Landkreis
Cottbus Dienstag, 13 Juli 2021 von Redaktion / Presseinfo

Neue Wege und Brücken im Branitzer Park freigegeben

Neue Wege und Brücken im Branitzer Park freigegeben

Es geht weiter voran im Branitzer Park in Cottbus. Das Spazieren wird noch schöner, denn ab dieser Woche sind zwei neue Brücken und einige Fußwege im Rehgarten nach Sanierungesarbeiten wieder geöffnet. Dafür wird der Hauptweg zwischen Schloss und Historischer Schlossgärtnerei gesperrt.

Die Stiftung Fürst-Pückler-Museum-Park und Schloss Branitz teilte dazu mit:

Nach umfassenden Wiederherstellungsarbeiten sind ab dieser Woche zwei neue Brücken und zahlreiche Fußwege im Rehgarten wieder geöffnet. Zugleich wird der Cottbuser Weg, der Hauptweg zwischen Schloss und Historischer Schlossgärtnerei, wegen Sanierung gesperrt. Eine Umleitung führt Besucher direkt durch den Rehgarten und das kleine Tor zum Gelände der Schlossgärtnerei, vorbei an der Gondelanlegestelle über das Café Goldene Ananas.
Diese Umleitung ist wochentags von 7-18 Uhr und am Wochenende zwischen 11 und 18 Uhr begehbar. Weitere alternative Routen sind vor Ort ausgeschildert.

Sperrung bis Ende August

Die Sperrung dauert voraussichtlich bis Ende August, da der Cottbuser Weg nach Fertigstellung noch einige Wochen gesperrt bleiben muss, um die notwendige Festigkeit und Stabilität zu erreichen. Wir bitten deshalb alle Besucher um Verständnis und Rücksichtnahme.

2021 07 12 umleitung park webnu

 

Die Baumaßnahmen im Rehgarten erfolgen im Rahmen des deutsch-polnischen Interreg-Projektes „Erhaltung und Nutzung der historischen Parklandschaften Branitz und Zatonie“. Bauherr ist die Stadt Cottbus/Chóśebuz, Projektpartner die Stadt Zielona Góra und das Städtische Zentrum für Sport und Erholung in Zielona Góra (MOSIR). Die Arbeiten sind durch Mittel aus dem europäischen Kooperationsprogramm INTERREG V A Brandenburg – Polen 2014-2020 gefördert.

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo

Bild: Die Stiftung Fürst-Pückler-Museum-Park und Schloss Branitz

Das könnte Sie auch interessieren