Cottbus Montag, 18 Januar 2021 von Redaktion

Polizeimeldungen aus Cottbus

Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Polizeibeamte stoppten am Sonntagmittag einen PKW OPEL in der Madlower Hauptstraße, dessen Fahrer offenbar berauscht unterwegs gewesen war. Der Drogenvortest bei dem 24-Jährigen reagierte positiv auf Cannabis, was eine beweissichernde Blutprobe nach sich zog. Zudem wurden im Fahrzeug betäubungsmittelverdächtige Substanzen fest- und sichergestellt. Die entsprechenden Verfahren wurden eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: In der Nacht zum Montag war eine gewerbliche Einrichtung in der Karl-Liebknecht-Straße das Ziel von Einbrechern, wie der Polizei in den Morgenstunden angezeigt wurde. Nach dem Eindringen war durch die Täter im Inneren der Geschäftsräume eine Spur der Verwüstung verursacht worden. Zur Höhe der Sachschäden und möglicher Diebesbeute liegen bislang keine Informationen vor. Kriminaltechniker kamen im Rahmen der Spurensicherung zum Einsatz.

Rehnsdorf, Guben, Cottbus-Skadow: Auf einer Landstraße zwischen Rehnsdorf und der Bundesstraße war es am Sonntag kurz vor 17:30 Uhr zur Kollision eines RENAULT-Kleinwagens mit einem Reh gekommen, das danach flüchtete. Ein Hase stoppte am Montagmorgen gegen 06:30 Uhr die Fahrt eines PKW VW in der Forster Straße von Guben und bezahlte den Ausflug mit dem Leben. Nur eine halbe Stunde später wurde die Polizei zu einem Wildunfall nach Skadow gerufen, wo ein Reh nach der Kollision mit einem weiteren VW verendet war. Personen kamen in allen Fällen nicht zu Schaden und die Autos blieben mit Sachschäden zwischen einigen hundert und rund 1.000 Euro fahrtüchtig.

 

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

 

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren