Cottbus Montag, 14 Dezember 2020 von Redaktion / Presseinfo

Erich-Kästner-Grundschule übergibt Spenden für krebskranke Kinder im CTK Cottbus

Erich-Kästner-Grundschule übergibt Spenden für krebskranke Kinder im CTK Cottbus

Eine tolle und liebevolle Unterstützung von Schülern der Erich-Kästner-Grundschule in Cottbus gab es heute für die Kinderkrebsstation im CTK. Die Schülerinnen und Schüler hatten in den letzten Wochen Spenden auf dem Schulhof gesammelt. Zusammengekommen sind dabei mehr als 900 Euro.

Das CTK teilte dazu mit:

Weihnachten im Krankenhaus. Vor allem für Kinder ist das besonders schwer. Ohne die Familie, ohne die gewohnten Weihnachtsbräuche, das Geschenkeauspacken unterm Weihnachtsbaum. Die „Aktionsgruppe Menschenskinder“ der Erich-Kästner-Grundschule in Cottbus will den Kindern deswegen eine besondere Freude machen. In den vergangenen Wochen haben die Grundschüler eine „Aktionshütte“ auf dem Schulhof aufgebaut und in den Hofpausen Spenden gesammelt. 924,63 Euro sind so zusammengekommen! Das Geld haben sie heute in Form eines liebevoll gestalteten Spendenschecks vor dem CTK übergeben. Mina, Louisa, Greta, Thaisen, Livija, Greta und ihre Mitstreiter hoffen, dass den Kindern mit dem Geld eine Weihnachtsüberraschung bereitet werden kann. „Die Kinder können Weihnachten nicht bei Ihren Familien sein, sie sind bestimmt sehr traurig. Vielleicht kann eine kleine Weihnachtsüberraschung helfen, dass sie ihre Krankheit für eine kurze Zeit vergessen können. Denn das Besondere ist: Es ist ein Geschenk von Kindern für Kinder“, so die Viert- bis Sechstklässler.

Maren Lange, Teamleiterin der CTK-Kinderstation, freut sich sehr über die Spendenaktion. „Wir haben auch in diesem Jahr wieder krebskranke Kinder, die leider Weihnachten bei uns im Krankenhaus verbringen müssen. Wir versuchen, die Feiertage gemeinsam mit den Eltern für die Kinder dennoch so besinnlich es geht zu gestalten.“, so die engagierte Kinderkrankenschwester. Sie hat auch schon eine Idee für ein kleines Weihnachtsgeschenk: kuschelige Sorgenfresserchen. „Eine coole Idee“, finden die Grundschüler. In das Sorgenfresserchen können die kranken Kinder nicht nur ihre Sorgen packen, sondern es könne auch auf die Kinder aufpassen. „Wir sind sehr berührt von dieser tollen Spendenkation“ so Dr. Simone Stolz, die Chefärztin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Carl-Thiem-Klinikum. „Und sie kommt wie gerufen, denn in den vergangenen Wochen sind mehrere Kinder mit einer Krebsneuerkrankung zu uns gekommen. Ihnen am Heiligabend eine Weihnachtsüberraschung machen zu können, freut uns ganz besonders. Vielen herzlichen Dank an die Kinder der Erich-Kästner-Grundschule!“

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen

Alle aktuellen Entwicklungen in der Region haben wir in einer Übersicht zusammengefasst ->> Weiterlesen

Red- / Presseinfo

CTK Cottbus

Das könnte Sie auch interessieren