Cottbus Samstag, 24 Oktober 2020 von Redaktion

20 neue Covid-19-Infektionen in Cottbus. 600 Personen in Quarantäne

20 neue Covid-19-Infektionen in Cottbus. 600 Personen in Quarantäne

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen in Cottbus ist auf kumuliert 264 gestiegen. Das sind 20 positive Testergebnisse mehr als am Vortag. Aktuell infiziert sind labordiagnostisch bestätigt 186 Personen. Etwa 600 Personen befinden sich laut Stadt derzeit in Quarantäne, im CTK werden 19 Patienten mit Coronavirus-Diagnose behandelt, vier davon intensivmedizinisch.

600 Personen in Quarantäne

Die 7-Tage-Inzidenz – also die Zahl der Fälle binnen sieben Tagen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner – liegt aktuell bei 94. Als genesen eingestuft sind derzeit 76 Personen. Zwei Personen, die vorerkrankt und positiv getestet worden waren, sind verstorben. Insgesamt ist für ca. 600 Personen die häusliche Quarantäne angeordnet (alle Angaben: Stand 24.10.2020, 10:00 Uhr). Alle Zahlen werden fortlaufend an die oberen Behörden gemeldet und dort in deren Statistiken eingepflegt. Dadurch kann es zu unterschiedlichen Angaben kommen.

Im Carl-Thiem-Klinikum werden aktuell 19 Patienten im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion stationär behandelt. Vier Patienten werden auf der Intensivstation betreut.

Mosquito in Cottbus nach Pause wegen Corona-Fällen wieder geöffnet

Nach der zweiwöchigen Pause wegen Corona-Fällen unter Gästen und beim Personal hat das Cottbuser Restaurant "Mosquito seit gestern wieder geöffnet. Wir haben mit Inhaber Marco Doil kurz über die Situation in den letzten Wochen gesprochen. Zu sehen im Videotalk.

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen

Alle aktuellen Entwicklungen in der Region haben wir in einer Übersicht zusammengefasst ->> Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren