Cottbus Mittwoch, 16 September 2020 von Redaktion / Presseinfo

Acht Schüler bei Unfall im Cottbuser Linienbus leicht verletzt

Acht Schüler bei Unfall im Cottbuser Linienbus leicht verletzt

Bei einem Unfall in Cottbus wurden heute Vormittag acht Schüler in einem Bus leicht verletzt. Laut Polizei musste ein Linienbus an der Kreuzung Thiemstraße/Saarbrücker/Lipezker Straße aus unbekannter Ursache plötzlich bremsen. Im Anschluss wurden die betroffenen Schüler ins CTK gebracht. 

Die Polizei teilte dazu mit: 

Gegen 11:00 Uhr ereignete sich am Mittwoch im Bereich der Kreuzung Thiemstraße/Saarbrücker/Lipezker Straße ein Verkehrsunfall, an dem aus bisher unbekannter Ursache ein mit 28 Schülern besetzter Linienbus beteiligt war. Nach einem plötzlichen Bremsvorgang befragte die mitfahrende Lehrerin ihre Schüler, die angaben, dass es ihnen gut gehe. Nach Absprache fuhr der Fahrer deshalb mit dem Bus weiter in die Gallinchener Straße in Groß Gaglow und benachrichtigte von dort die Rettungskräfte sowie die Polizei. Acht leicht verletzte Schüler wurden zur Behandlung ins CTK gebracht, ihre Eltern informiert.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus 

Cottbus: In der Franz-Mehring-Straße/Ecke Freiheitsstraße stießen am Dienstag kurz nach 15:00 Uhr ein PKW SKODA und eine Radfahrerin bei einem Vorfahrtunfall zusammen. Die 17-Jährige stürzte, verletzte sich und musste zur Behandlung ins CTK gebracht werden.

Cottbus: Ein Blechschaden in Höhe von rund 3.000 Euro war das Resultat eines Verkehrsunfalls am Dienstagnachmittag in der Lipezker Straße. Dort war gegen 15:30 Uhr ein LKW mit einem PKW FORD zusammengestoßen.

Cottbus: Kurz vor 09:00 Uhr kollidierten am Mittwochvormittag nach einem Fehler beim Überholen ein PKW AUDI und ein MITSUBISHI in der Burger Chaussee. Bei diesem Verkehrsunfall wurden zwei Personen verletzt. Sie mussten zur Behandlung ins CTK gebracht werden. Beide Autos waren mit einem geschätzten Gesamtschaden in Höhe von rund 40.000 Euro fahruntüchtig und mussten abgeschleppt werden. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie der Verkehrsunfallaufnahme kam es in diesem Bereich bis gegen 11:00 Uhr zu Verkehrseinschränkungen und -behinderungen.  

Cottbus: In der Thiemstraße kollidierten am Mittwochvormittag gegen 10:35 Uhr ein PKW RENAULT und eine Straßenbahn. Die 55-jährige Autofahrerin und ihr 84 Jahre alter Beifahrer mussten aus dem Auto befreit und zur Behandlung ihrer Verletzungen ins CTK gebracht   werden. Der entstandene Schaden wurde mit rund 18.000 Euro angegeben. Die Tram blieb fahrbereit.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Red. / Presseinfo 

Das könnte Sie auch interessieren