Cottbus Montag, 14 September 2020 von Redaktion

Polizeimeldungen aus Cottbus

Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Sonntagnachmittag wurde die Polizei über einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr informiert. Unbekannte hatten im Bereich der Wendeschleife in der Hegelstraße Steine aus dem Gleisbett auf eine Schiene gelegt, so dass die Vorderachse einer darüberfahrenden Straßenbahn entgleiste. In der Tram befand sich nur der Fahrer, der nicht verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. Durch Mitarbeiter von Cottbusverkehr konnte die Bahn wieder zurück ins Gleis gezogen werden. Kriminaltechniker sicherten vor Ort Spuren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. 

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Im Bereich der Thiemstraße/Ecke Hermann-Löns-Straße kollidierten am Sonntagnachmittag gegen 16:35 Uhr ein RENAULT-Kleinwagen und ein Fahrradfahrer bei einem Vorfahrtunfall. Der 65-Jährige stürzte, verletzte sich und musste zur Behandlung ins CTK gebracht werden. An den Fahrzeugen entstanden mehrere hundert Euro Schaden.

Cottbus: In der Nacht zum Montag stahlen Unbekannte die kompletten vier Räder eines PKW AUDI, der auf einem Firmengelände in Groß Gaglow abgestellt war. Das Auto wurde auf alten Reifen aufgebockt. Die konkrete Schadenshöhe ist derzeit unbekannt. Unbekannte entwendeten in dieser Nacht einen PKW NISSAN, der auf einem Parkplatz in der Bautzener Straße abgestellt war. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden des X-Trail.

Cottbus: Im Cottbuser Stadtgebiet kontrollierten Polizeibeamte am Sonntagabend gegen 19:00 Uhr einen PKW SKODA und dessen Fahrer. Der 49-Jährige wies ein zweiter Atemalkoholtest einen Wert von 2,23 Promille auf. Eine beweissichernde Blutprobe wurde veranlasst und die Umstände zu der Trunkenheitsfahrt klärt nun die Kriminalpolizei.

 

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

 

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren