Landkreis
Cottbus Freitag, 04 September 2020 von Redaktion

Cottbus: Auto kollidiert in Sandow mit Straßenbahn

Cottbus: Auto kollidiert in Sandow mit Straßenbahn

Am Freitag gegen 11.00 Uhr stießen im Bereich des Muskauer Platzes in Cottbus eine Straßenbahn und ein PKW BMW zusammen. Beide Fahrzeuge verkeilten sich so sehr, dass es an der Unfallstelle zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und einer etwa 45 Minuten lang andauernden Vollsperrung kam. Alle Insassen blieben augenscheinlich unverletzt. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 40.000 Euro. Das Auto war nicht mehr fahrbereit, die TRAM konnte die Fahrt fortsetzen. Gegen 12:35 Uhr konnte auch der ÖPNV seine Fahrten der Linie 2 wieder aufnehmen.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Die Polizei wurde am Donnerstag gegen 13:00 Uhr zu einem Verbrauchermarkt in der Schweriner Straße gerufen. Dort hatte ein 28-Jähriger Waren im Wert von rund 30 Euro entwendet. Der erheblich unter dem Einfluss von Alkohol stehende Mann wurde zum Schutz der eigenen Person und zur Identitätsfeststellung in Gewahrsam genommen, wo er am späten Nachmittag wieder entlassen werden konnte. Am Freitag gegen 05:30 Uhr wurden die Beamten durch den Sicherheitsdienst einer Einkaufsgalerie in der Karl-Marx-Straße gerufen. Dort war ein Mann in einen Imbiss eingedrungen und hatte sich an den Lebensmitteln und Getränken bedient. Vor Ort trafen die Polizisten auf den Mann vom Vortag. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,57 Promille. Zu weiteren kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurde er mit in die Polizeiinspektion genommen.

Cottbus: Im Bereich der Straße der Jugend/Feigestraße kollidierten am Donnerstag gegen 14:30 Uhr ein Kleintransporter RENAULT und ein 38 Jahre alter Fahrradfahrer. Der Radler erlitt augenscheinlich leichte Verletzungen, welche er bei Bedarf selbst einem Arzt vorstellen wollte. Die Höhe des Sachschadens beträgt rund 500 Euro.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren