Cottbus Dienstag, 21 April 2020 von Redaktion

Cottbuser Tierpark, Spreeauenpark und Bibliothek öffnen wieder

Cottbuser Tierpark, Spreeauenpark und Bibliothek öffnen wieder

Die neuen Bestimmungen zur Eindämmung des Coronavirus in Brandenburg erlauben es verschiedenen Einrichtungen wieder für den Publikumsverkehr zu öffnen. In Cottbus haben die Stadt- und Regionalbibliothek, der Tierpark, der Spreeauenpark und Cottbus-Service angekündigt in den kommenden Tagen unter besonderen Voraussetzungen wieder für Besucher da zu sein. Auch die Bibliotheken der BTU am Cottbuser Zentralcampus, in Cottbus-Sachsendorf und in Senftenberg öffnen wieder.

Stadt- und Regionalbibliothek Cottbus

Mit Mundschutz ist ein zügiger Medientausch ab kommendem Freitag wieder möglich in der Stadt- und Regionalbibliothek Cottbus. Bibliotheksmitarbeiterin Kerstin Stöckel probt schon mal die Wiedereröffnung in besonderen Zeiten.; Foto: copy Jördis Klose

Die Stadt- und Regionalbibliothek im LERNZENTRUM Cottbus, Berliner Straße 13/14, kann ab Freitag, dem 24. April, für einen zügigen Medientausch wieder besucht werden. Die bibliothekarischen Informationsplätze auf den drei öffentlich zugänglichen Ausleihetagen sind besetzt. Service-Leistungen wie Lesecafé, Computer-Arbeitsplätze oder Veranstaltungen und Führungen können bis auf Weiteres nicht angeboten werden. Besondere Maßnahmen sorgen für die Reduzierung des Risikos von Infektionen in der Corona-Krise: Es besteht Mundschutzplicht, Ein- und Ausgang wurden getrennt. Maximal 20 Besucherinnen und Besucher dürfen sich gleichzeitig im Haus aufhalten, es gilt die Abstandsregelung. Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr dürfen das Haus nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten betreten. Barrierefreiheit wird garantiert. Eine Fahrstuhlnutzung ist auf Anfrage möglich. Der Bibliothekskurzbesuch kann zu den regulären Öffnungszeiten eingeplant werden: Fr 10 – 19 Uhr, Sa 10 bis 14 Uhr sowie Di – Do 10 bis 18 Uhr. In dieser Zeit ist auch das Service-Telefon 0355 38060-24 besetzt. Am Sonnabend, dem 2. Mai, bleibt das Haus geschlossen.

Tierpark Cottbus

Der Tierpark in Cottbus wird am Mittwoch, 22.04.2020, auf Basis der aktuellen Eindämmungsverordnung zur Corona-Pandemie wieder öffnen. Dabei wird es noch Einschränkungen geben. Geöffnet ist von 09:00 bis 19:00 Uhr.

Direktor Dr. Jens Kämmerling: „Wir freuen uns, dass wir wieder öffnen können. Die Tierhäuser bleiben jedoch ebenso geschlossen wie die Zooschule und der Spielplatz. Es kann auch noch keine Schaufütterungen oder Fütterungen durch Besucher geben.“ Eine Beschränkung der Besucherzahl ist derzeit nicht vorgesehen. Innerhalb des Parkes werden mehrere Hinweise auf die Hygienestandards und Verhaltensregeln gegeben, so zum 1,50-Meter-Abstand. Am Eingang wird es einen Schnell-Durchlass für Inhaber von Jahres- und ähnlichen Karten geben. Der Wartebereich vor der Kasse wird mit Abstandsmarkierungen versehen. Imbissangebote ohne Aufenthalt gibt es auf der Gaststätten-Terrasse sowie im Kiosk am Kinderzoo.

Der Tierpark beheimatet innerhalb der Parklandschaft zwischen Spree, Branitzer Park und Spreeauenpark ca. 1.200 Tiere in 170 verschiedenen Arten und Gattungen.

Universitätsbibliothek in Cottbus und Senftenberg

Ab dem 22.4.2020 ist der Zugang zu gedruckten Medien in der Universitätsbibliothek wieder möglich. Sie können werktags (Mo - Fr) in der Zeit von 9 – 17 Uhr am Zentralstandort in Cottbus bzw. 9 – 15 Uhr in Senftenberg und Sachsendorf unter Einhaltung der Hygiene- und Schutzmaßnahmen (u.a. Tragen eines Mundschutzes) die Bibliothek betreten, um

  • Medien aus dem Magazin zu bestellen
  • Medien aus dem Bestand zu entnehmen und am Selbstverbucher zu entleihen
  • Medien zurückzugeben (Rückgabebox)
  • Medien aus einem der anderen UB-Standorte an der Servicetheke abzugeben und abzuholen (demnächst möglich)
  • die Kopiertechnik zu benutzen

Bestellungen von Medien nehmen wir auch per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Spreeauenpark Cottbus & Cottbus-Service

„Wir freuen uns sehr, mit dem CottbusService in der Stadthalle und dem Spreeauenpark ab 22. April wieder für unsere Besucher da sein zu dürfen und hoffen sehr, dass dies nach und nach und unter Beachtung aller Hygieneregeln auch bald für unsere anderen Häuser geschieht“ wünscht sich Daniela Kerzel, Geschäftsführerin der CMT Cottbus GmbH. „Dennoch appellieren wir an jeden Einzelnen bei der Nutzung des CottbusService und dem Besuch im Spreeauenpark auf den nötigen Abstand zu anderen Personen und den CMT-Mitarbeitern zu achten, um sich und andere nicht unnötig zu gefährden. Die Einhaltung der Hygieneregeln sollte für Jeden selbstverständlich sein.“ So wird der Einlass in den CottbusService immer nur für zwei Personen gleichzeitig möglich sein. Die MitarbeiterInnen des CottbusService stehen neben dem persönlichen Kontakt weiterhin auch telefonisch unter 0355/75 420 für Informationen über Veranstaltungen und zu touristischen Angeboten zur Verfügung.

Stadtarchiv Cottbus

Das Cottbuser Stadtarchiv öffnet am Donnerstag, den 23. 4. 2020, wieder. Eine Nutzung ist allerdings nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Auch wird die Anzahl der Benutzer, die gleichzeitig betreut werden begrenzt. Wir biten sie,d eibeigefügte Pressemitteilung in ihren Medien zu veröffentlichen.

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen

Hier gehts zum laufend aktualisierten Artikel

Das könnte Sie auch interessieren