Cottbus Mittwoch, 20 März 2019 von Redaktion

0:0! Energie Cottbus holt Punkt in Unterhaching

0:0! Energie Cottbus holt Punkt in Unterhaching

Energie Cottbus muss sich in Unterhaching mit einem 0:0 zufriedengeben. Beide Teams starteten abwartend in das Spiel hatten aber im Spielverlauf ihre Möglichkeiten, die größeren lagen beim FCE. Am Ende wollte der Ball aber nicht im Tor landen. Mit einem Punkt fährt der FCE zurück in die Lausitz.

Das Nachholspiel in Unterhaching könnte den Sprung in die Nichtabstiegszone für den FCE bedeuten. Nach der Niederlage gegen den KSC, wo Einsatz und Wille stimmten, aber die Torausbeute nicht, soll heute auch vorn wieder mehr als die 0 bei Energie stehen. Wollitz stellt das Team um, Geburtstagskind Felix Geisler, Fabian Holthaus und Luke Hemmerich rücken ins Team, Fabio Viteritti musste verletzungsbedingt in Cottbus bleiben und Dimitar Rangelov sowie Lasse Schlüter sitzen zunächst auf der Bank. Bei den Hausherren wiegt der Ausfall von Toptorjäger Stephan Hain schwer, da bleibt es abzuwarten, wie sie es kompensieren.

Das Spiel beginnt verhalten, die Unterhachinger versuchen sich in ersten Aktionen, Matuwila sorgt für die erste Schrecksekunde im Cottbuser Lager, er produziert nach fünf Minuten einen Querschläger, der beinahe hinter Rauhut im Tor einschlägt. Danach gibt es in der 16. Minute die erste gute Aktion für die Cottbuser. Felix Geisler bedient Streli Mamba, aber die Aktion wird vom Schiri zurückgepfiffen, abseits! Viel passiert auch weiterhin nicht, in der 26. Minute muss Marcelo verarztet werden, er erleidet eine Platzwunde am Kopf, kann aber mit einem Turban weiterspielen. Der Brasilianer hat in der 34. Minute auch die nächste Großchance, aber seine Verletzung verhindert vielleicht ein Tor. Er geht mit dem Kopf zum Ball, aber erwischt ihn nur mit der Schulter, vorbei. Nach dem Spiel bestätigt er, dass die Verletzung ihn daran hinderte, volle Pulle in der Situation zu geben. Eine Minute vor der Pause nochmal die Hachinger, Krauß zieht im Strafraum ab, aber der Ball wird noch abgefälscht.

Es geht ohne Tore in die Pause. Die etwa 200 FCE-Fans im Unterhachinger Sportpark sorgen für gute Stimmung. Beide Teams bleiben in derselben Formation.

Felix Geisler spielt in der 58. Minute geschickt auf Streli Mamba, der sprintet auf den Hachinger Keeper zu, aber Königshofer reagiert richtig gut und kann die Aktion des Stürmers entscheidend stören bevor der abschließen kann. Das Geburtstagskind kann nach 68 Minuten den Arbeitstag beenden, für Geisler kommt Dimitar Rangelov. Cottbus erhöht die Schlagzahl und kontert in der 72. Minute mit Streli Mamba, der aus vollem Tempo von der rechten Seite einen satten Schuss abgibt. Der Ball klatscht an das Lattenkreuz, das wäre ein richtig starkes Tor gewesen. Drei Minuten später bekommen die Cottbuser einen Freistoß aus ähnlicher Situation. Rangelov tritt an, der Ball wird abgefälscht und geht nur knapp am Kasten vorbei. Die nachfolgende Ecke bleibt ungefährlich. In der 79. Minute mal die Hachinger, Marc Endres ist im Fünfer, aber Rauhut reagiert klasse. Keine Minute später Freistoß für die Spielvereinigung, der wird in den Strafraum gechipt, Schimmer nimmt ihn mit dem Oberschenkel und Brust mit und schießt aus spitzestem Winkel. Rauhut ist noch dran und verhindert das Tor, muss danach behandelt werden, kann aber weitermachen. Die Partie nimmt nochmal richtig Fahrt auf in den letzten zehn Minuten, Marcelo hat in der 83. eine gute Schusschance von rechts, aber Königshofer pariert gut mit dem Fuß. Zwei Minuten vor Schluss bringt Hemmerich einen Ball von der Grundlinie auf Rangelov, der fliegt im Strafraum heran, schießt aber über die Latte. Trotz drei Minuten Nachspielzeit passiert auf dem Platz nichts mehr, der FCE muss sich mit dem Punkt zufrieden geben. 

Sie bleiben dadurch auf einem Abstiegsplatz. Am kommenden Montag fährt der FC Energie Cottbus zum FSV Zwisckau, Anpfiff ist 19 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote