Landkreis
Brandenburg Donnerstag, 17 Dezember 2020 von Redaktion

Regionalliga Nordost soll bis 31.01.21 aussetzen

Regionalliga Nordost soll bis 31.01.21 aussetzen

Der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) traf sich gestern in einer Onlinekonferenz mit allen 20 Clubs der Regionalliga Nordost, um die Fortführung der Liga zu besprechen. Dazu waren alle Clubs aufgefordert, Vorschläge einzureichen, 19 kamen dieser Bitte laut dem Spielausschussvorsitzenden Uwe Dittrich nach. Das Gremium empfahl dem Spielausschuss den Spielbetrieb während der Coronavirus-Pandemie vorerst bis 31.01.2021 auszusetzen, die Saison spätestens bis zum 30.06.2021 zu beenden, Auf- und Abstiege zu gewährleisten sowie mindestens die Hinrunde sportlich zu beenden, um diese Wertungen als Grundlage für weitere Entscheidungen nutzen zu können.

Kein einheitliches Meinungsbild

Es war das zweite Zusammentreffen der AG Spielfortführung. Zusammenfassend stellte der NOFV fest, dass die eingereichten Vorschläge kein einheitliches Meinungsbild widerspiegeln, zum Teil nur auf die eigene Tabellensituation reflektieren und auch im Widerspruch zu den Festlegungen der NOFV-Spielordnung stehen.

Es wurde nochmals auf den beratenden Charakter dieser AG hingewiesen. Bei allen Überlegungen des Spielausschusses zur Fortsetzung des Spielbetriebes der Regionalliga Nordost stehen die Eindämmung der Pandemie und die Gesundheit eines jeden Einzelnen vor den sportlichen und wirtschaftlichen Aspekten. Die Diskussion stand deshalb unter dem Eindruck des aktuellen Lockdowns und der aktuellen Corona-Fallzahlen.

Empfehlungen der Arbeitsgemeinschaft

  • Dass der Spielbetrieb in der Regionalliga Nordost bis zum 31.01.2021 ruht
  • Die Saison 2020/2021 sollte sportlich fortgeführt und gewertet werden
  • Oberste Prämisse hat zunächst die Beendigung der Hinrunde als Grundlage für weitere Entscheidungen
  • Der Aufstieg in die 3. Liga muss gewährleistet werden
  • Der Abstieg im Spieljahr 2020/2021 aus der RL Nordost soll zwingend erfolgen
  • Der Pokalwettbewerb der Landesverbände sollte Berücksichtigung finden
  • Grundlage für die weiteren Entscheidungen sind die jeweiligen behördlichen Vorgaben, die Satzung sowie die Ordnungen und Durchführungsbestimmungen des NOFV
  • Evtl. weitere Vorschläge sind rechtlich zu bewerten
  • Dass das Spieljahr spätestens am 30.06.2021 beendet wird

Die AG setzt ihre Beratungen laut Verband am Mittwoch, den 13. Januar 2021 fort.

Foto: Rainer Sturm, www.pixelio.de

Das könnte Sie auch interessieren