Landkreis
Brandenburg Montag, 27 Juli 2020 von [wp]

Verpackungsalternative: Ökologische Papiertaschen aus 100% Graspapier

Verpackungsalternative: Ökologische Papiertaschen aus 100% Graspapier

"Direkt von der Wiese in die Hand!" das ist das Versprechen von nachhaltigen Graspapiertüten aus umweltfreundlichen Materialien. Diese werden laut Hersteller aus 60% FSC recyceltem Altpapier und 40% Grasfasern hergestellt und sollen umweltbewusste Menschen ansprechen.

Vorteile der Papiertaschen aus Graspapier

- Sie erhalten die gleiche Tragkraft wie bei herkömmlichen Papiertüten
- Sie verbessern die Ökobilanz
- Die Umwelt profitiert durch nachhaltige Materialien
- Graspapiertüten sind zu 100% kompostierbar
- Weniger Energie- und Wasserverbrauch während der Produktion
- Produktion ohne Chemikalien
- Die Umwelt profitiert von kurzen Transportwegen
- Sie können auch Lebensmittel damit transportieren
- Keine Pestizide und Düngemittel in den Grasflächen
- Sie unterstützen die Artenvielfalt von Tieren und Pflanzen
- Sie nehmen den Tieren kein Futter weg

Für diese Papiertüten musste kein Baum sterben

Da Graspapier Tüten aus Altpapier und Grasfasern hergestellt und keine Frischfasern verwendet werden, musste laut Hersteller kein Baum für diese Taschen sterben. Papiertüten aus Graspapier können ganz einfach recycelt werden und sie sind sogar zu 100% kompostierbar.

Gemeinsam die Umwelt entlasten

Während der Herstellung von Graspapiertüten wird deutlich weniger Energie und Wasser verbraucht, als bei der Produktion von Papiertüten aus Frischfasern. So kann die persönliche Ökobilanz mit Papiertüten die ohne den Einsatz von Chemie hergestellt werden verbessert werden. Durch die kurzen Transportwege von regional abgemähten Grasflächen wird die Umwelt zusätzlich geschont.

Schonen Sie Ihre Gesundheit

Papiertaschen aus Graspapier sind hervorragend für den Transport und die Verpackung von Lebensmitteln geeignet. Sie sind dermatologisch unbedenklich, antiallergen und für Ihre Ökobilanz zertifiziert.

Tiere lieben Graspapiertüten

Das Gras für diese naturbewussten Graspapiertüten wird regional, also direkt vor Ort geerntet. Es wird das Gras aus sogenannten „Ausgleichsflächen“ verwendet. Diese Grasflächen sind frei von Pestiziden und Düngemittel und sind daher der perfekte Lebensraum für viele verschiedene Tierarten und Pflanzen. Der Erhalt der Artenvielfalt von Säugetieren, Insekten, Vögeln und Pflanzenarten wird unterstützt. Da die Ausgleichsflächen erst Anfang Juni abgemäht werden, kann die Umgebung besonders lange von Jungtieren als Zufluchtsort genutzt werden.

Kein Tierfutter

Das Gras zur Herstellung der Tüten eignet sich nicht für die Futterproduktion und wird daher nicht als Tierfutter verwendet, es wächst auf Ausgleichsflächen, wird in einem späten Mähvorgang geerntet, ist hoch gewachsen und leicht verholzt. 

Das könnte Sie auch interessieren