Brandenburg Montag, 03 Februar 2020 von [wp]

Barttrends und Bartpflege 2020

Barttrends und Bartpflege 2020

Auch im Jahr 2020 bleibt der Bart für Männer ein beliebter Look, welcher sich natürlich in verschiedene Stile differenziert.

Der Herrenbart

Der erste Barttrend ist der Herrenbart.- Die Seiten werden ausrasiert und ein Kotelettenbart bleibt, der das Haupthaar optisch weiterführt. Das Barthaar dieses Trends ist dabei sehr kurz, aber dicht gehalten. Dadurch wirkt der Bartschnitt recht elegant und sauber. Voraussetzung für diesen Stil ist allerdings auch eine ordentliche Pflege und die sauberen Schnitte des modernen Looks.

Der Schnurrbart

Auch der bekannte Schnurrbart bleibt 2020 ein bedeutender Barttrend. Ob man den Moustache allein trägt und mit stehenden oder gezwirbelten Bartenden stylt oder ihn in Kombination mit einem Vollbart trägt, der Schnurrbart passt perfekt zu dem modernen, selbstbewussten Mann. Besonders lässt dieser Trend die Konturen längerer Gesichter breiter wirken.

Der 3-Tage Bart

Der Favorit vieler Damen ist der 3-Tage Bart. Auch dieser verliert 2020 nicht seine Beliebtheit. Dieser Trend kann als Backen- und Kinnbart getragen werden und zusätzlich mit einem Schnurrbart kombiniert werden. Er verleiht einen männlichen Look, der aber noch gepflegt aussieht. Besonders bei Männern mit harten Konturen, die oft schnell knochig und dünn aussehen, verleiht der 3-Tage Bart einen ansprechenden, männlichen Look.

Der 6-Tage Bart

Etwas mehr Bart hat man mit dem Trend des 6-Tage Barts, der jetzt 2020 für Aufsehen sorgt. Der 6-Tage Bart ist für jeden Mann der optimale Mittelweg zwischen Vollbart und 3-Tage Bart und ist ein leicht zu pflegender Trend. Damit der Bart zwar nicht gemacht, aber auch nicht ungepflegt aussieht, muss auch dieser regelmäßig getrimmt werden. Er verleiht jedem Mann einen lässigen, natürlichen Look.

Der Vollbart

Auch der Vollbart ist weiterhin ein großer Trend für Männer. Bei diesem Bart rasiert man den Bart nicht, sondern trimmt und frisiert ihn nur. Aber trotz dem wilden, freien Stil, den der Trend widerspiegelt ist der Vollbart einer der pflegebedürftigeren Trends.

Der ZZ-Vollbart

Eine weitergeführte Version des Vollbarts findet sich in 2020 mit dem sogenannten ZZ-Vollbart. Dieser Trend zeigt "Je länger, desto besser". Durch intensive Pflege und regelmäßiges Stutzen (etwa einmal im Monat) erreicht der Vollbart die beliebte ZZ-Länge. Durch die entstehende Länge wird auch das Gesicht optisch länger gezogen, weswegen dieser Trend besonders für Männer mit eckigen oder runden Gesichtern geeignet ist.

Bartpflege

Für einen schönen Bart benötigt es neben der Pflege zunächst auch eine gesunde Ernährung. Denn sowohl das Haupthaar, als auch die Barthaare benötigen für ein gutes Wachstum Vitamine. Auch eine geförderte Durchblutung kann bei dem Wachstum eine Unterstützung sein. Für diese bessere Durchblutung arbeitet man am besten mit einem spezifischen Bart Öl.

Wem die Haare nicht schnell oder dicht genug wachsen, kann ein Bartwuchsmittel kaufen und ausprobieren. Dabei muss man aber genau drauf achten, welches Mittel man ausprobiert, da nicht jedes hält, was es verspricht. Besonders Kundenrezensionen können bei der Auswahl helfen. Besonders Produkte mit Inhaltsstoffen wie dem Vitamin Biotin sollten enthalten sein. Ein Produkt wie z. B. Joe´s Finest könnte hier in die engere Auswahl des Bartträgers kommen.

Ansonsten ist die Sauberkeit und Pflege, sowie regelmäßiges Stutzen für den Bart das A und O und bewirken am besten und natürlichsten den gesunden Bartwuchs.

Das könnte Sie auch interessieren