Brandenburg Mittwoch, 13 November 2019 von [wp]

Arbeiten und Bachelorarbeit schreiben lassen: Vorteile eines Jobs beim Studium

Arbeiten und Bachelorarbeit schreiben lassen: Vorteile eines Jobs beim Studium

Auf den ersten Blick erscheint es nicht sinnvoll, während des Studiums zu jobben, da man weniger Zeit fürs Studieren hat. Viele Studenten haben aber nicht genug Geld für die schulbezogenen Kosten. Unabhängig von der kürzeren Studienzeit hat ein Job beim Studium insgesamt viele Vorteile. Er bietet den Studenten eine gute Gelegenheit, Konzepte, die sie von Professoren und Lehrbüchern gelernt haben, auf reale Situationen anzuwenden. Denken Sie auch darüber nach, zu arbeiten? Hier sind drei Vorteile eines Jobs während des Studiums.

1. Sie müssen mit Schulden nicht rechnen

Finanzielle Not ist der Hauptgrund, weshalb viele Studierende mit Darlehen kämpfen. Wenn Sie ein Problem damit nicht haben wollen, kann ein Job eine großartige Möglichkeit sein, den Betrag zu reduzieren, den Sie als Teil der Darlehenszahlung zahlen müssen. Selbst kleine Zahlungen können einen großen Unterschied im Gesamtbetrag ausmachen, den Sie später bezahlen müssen. Da die Rückzahlung des Darlehens schwierig ist und Ihre Fortschritte verlangsamen kann, sollten Sie Schulden vermeiden. Wenn Sie also während des Studiums arbeiten, können Sie ohne zu viele finanzielle Verpflichtungen Ihren Abschluss machen.

In den USA haben Studierende mit Schulden Probleme seit langem. Schon vor 30 Jahren war das der Fall. Die weltweite finanzielle Krise hat gar nicht geholfen. Auch in Europa, vor allem Deutschland und England, beginnen Schulden ein Problem zu sein. Die staatlichen Unis in Deutschland sind immer noch fast kostenlos, aber viele Studenten möchten an eine private Uni gehen, weil die Qualität der Ausbildung besser ist, wenigstens in manchen Fällen. Und die sind eigentlich ganz teuer. Daher lohnt es sich ganz bestimmt beim Studium zu jobben. Manchmal ist der Nebenjob einfach unverzichtbar.   

2. Sie verbessern Ihr Zeitmanagement

Zeitmanagement ist in Ihrem Berufsleben äußerst wichtig. Es ist möglich, dass Sie sich in einem schnelllebigen und hektischen Arbeitsumfeld befinden. Solche Arbeitsplätze können sehr anspruchsvoll sein, wenn sich Termine häufen oder wenn Sie auf bestimmte Aufgaben stoßen, die schwierig durchzuführen sind. Dies ist der Grund, warum Sie ein effektives Zeitmanagement benötigen, um solche Umgebungen zu überleben. Natürlich muss man seine Zeit gut verwalten, um neben dem Job seine Bachelorarbeit schreiben zu können. Wenn das nicht klappt, kann einer immer die Bachelorarbeit schreiben lassen.

Tatsächlich ist der Job im Vergleich zum Studium ganz unterschiedlich. Das erste erfordert, dass Sie zwischen Aufgaben und Besprechungen jonglieren, während letzteres erfordert, dass Sie nur anwesend sind. Auf diese Weise erhalten Sie eine gute Gelegenheit zu lernen, wie Sie Ihre begrenzte Zeit effizient verwalten können. Es hat sich auch gezeigt, dass einige Studenten bessere Leistungen erbringen, wenn sie einen Job haben, weil sie ihre Zeit sorgfältig planen.

Arbeiten während des Studiums ist ähnlich wie eine Ausbildung am Arbeitsplatz, und Sie werden dafür bezahlt. Stellen Sie es sich so vor: Sie zahlen, um an der Uni zu lernen. Sie werden dafür bezahlt, bei der Arbeit zu lernen. Es ermöglicht Ihnen auch, Ihre Fähigkeiten zu verbessern und alles zu beherrschen, was Sie tun. Die Berufserfahrung, die Sie sammeln, macht Sie wettbewerbsfähiger und wertet Ihren Lebenslauf auf. Auch wenn der Job nicht direkt mit Ihrem Fachgebiet zusammenhängt, wirkt sich die Tatsache, dass Sie bereits Berufserfahrung gesammelt haben, positiv auf Sie aus. Die Tatsache, dass Sie bereits über Branchenstandards, Verhaltensregeln und Arbeitsmoral Bescheid wissen, wird Ihnen mit größerer Wahrscheinlichkeit den Vorzug vor anderen geben.

3. Der Job hilft, Ihr Geld vernünftig auszugeben

Es gibt keinen besseren Weg, um den Umgang mit Ihren Finanzen zu erlernen, als sich selbst etwas zu verdienen. Amerikaner sagen oft, dass ein Schuh 'kneift', wenn er sich am anderen Fuß befindet. Ebenso werden Sie den Wert von hart verdientem Geld verstehen und es nicht mit irrelevanten Dingen verschwenden. Der Job ermöglicht es Ihnen, die Verantwortung für Ihre persönlichen Ausgaben wie Handy, Transport, Unterhaltung, Studienaufgaben und Projekte usw. zu übernehmen. Sie beginnen einen Ausgabenplan zu erstellen und nachverfolgen, wie viel Sie einbringen und wie viel Sie bezahlen. Darüber hinaus können Sie Geld für einen Notfall sparen, wie zum Beispiel das Schreiben einer Bachelorarbeit. Wenn man arbeitet, hat er überhaupt kein Problem damit, sich günstige Ghostwriterpreise zu leisten. Ein damit verbundener Vorteil des Jobs beim Studium besteht darin, dass Sie Teil eines professionellen Netzwerks werden, das Ihnen eine Welt voller Möglichkeiten eröffnet. Nach dem Abschluss können Ihnen diese Netzwerke dabei helfen, einen besseren Job zu finden und Ihr Geld sogar besser verwalten zu können. Sie wissen nie, wer unter Ihren Bekannten der Schlüssel zu Ihrem Traumjob sein kann. Networking ist nicht nur eine Strategie für die Jobsuche. Es ist eine wichtige Strategie zur Bereicherung der beruflichen Karriereentwicklung. Es erweitert Ihren Horizont weit über Ihren College-Campus hinaus.

Der Job während des Studiums kann nicht nur aus monetärer Sicht von großem Vorteil für Sie sein. Sie lernen, Ihre Zeit und Finanzen zu verwalten, wertvolle Erfahrungen zu sammeln und nützliche Netzwerke aufzubauen. Darüber hinaus werden Sie auf unterschiedliche Managementstile aufmerksam gemacht.

Dorothea Oppelland ist Marketingspezialistin und Businessberaterin, die gerade für Studhilfe.de tätig ist. Dorothea hat BWL an der Universität Hamburg studiert. Jetzt schreibt sie für Marketing- und Businessressourcen. Auf Ghostwriting Erfahrungen können Sie sich einen Einblick in ihren Service verschaffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote