Landkreis
Brandenburg Sonntag, 30 Juni 2019 von Anna Rose

Annas Gedankenwelt: Ich bin der Held, denn ich habe Geld!

Annas Gedankenwelt: Ich bin der Held, denn ich habe Geld!

Manchmal frage ich mich, mit wie viel Überheblichkeit und Selbstüberschätzung manche Menschen so durch das Leben gehen. Mir ist es egal, ob jemand Chef von… oder Sohn/Tochter von… ist! Ich möchte Menschen um mich haben, die Herz und Zunge am rechten Fleck haben und diese kontrolliert und mit Bedacht zum Einsatz bringen können. Höflichkeit und Respekt seinen Mitmenschen gegenüber ist eine Tugend, die offensichtlich nicht jedem anerzogen wurde.

Es völlig gleich, ob jemand arm, reich, dick oder dünn ist. Menschen, die etwas in ihrem Leben geleistet haben, können natürlich zu Recht stolz auf sich und das Geleistete sein. Ganz egal, um was es sich bei dem Geleisteten handelt. Aber wenn man wie ein Gockel erhaben über andere und in seinen Augen „minderwertige“ Arbeiten richtet, frage ich mich ernsthaft, was diesem Menschen wiederfahren ist, dass er meint, sich über alle Dinge stellen zu können. Ganz nach dem Motto, ich kaufe mir die Welt, so wie sie mir gefällt. Egal ob Verkäufer, Kellner, Friseure oder sonstige Berufe, bei denen man sich keine goldene Nase verdient. Das alles sind Berufe, die man braucht und bei denen auch keine Maschine den Menschen ersetzen kann. Wo sonst soll Chef von…. oder Sohne/Tochter von… shoppen gehen, sich die Haare in Form bringen lassen und anschließend einen Prosecco trinken und essen gehen und dabei noch eine nette Beratung und ein liebevolles Lächeln obendrauf bekommen?  Oberflächliches Denken und Sprüche wie „Geld regiert die Welt“ kann ich nur belächeln. Sollte es für andere wichtig sein, wie viel Geld man verdient, um seine Anerkennung zu bekommen? Ist es wichtig, dass ich jedes Jahr in St. Tropez statt in meinem eigenen Garten Urlaub mache oder ob ich Klamotten von New Yorker trage anstatt von Hugo Boss? Urlaub ist nur eine Zeit der Erholung, dabei ist es völlig egal, wo und wie ich mich erhole. Eine Klamotte bedeckt mich, damit ich nicht nackt bin, einfach nur ein Stückchen Stoff. Es gibt Dinge im Leben, die kann man mit keinem Geld der Welt bezahlen. Ehrlichkeit, Liebe, Aufrichtigkeit, bedingungslose Freundschaft, Höflichkeit und Respekt sind Werte, die man nicht bezahlen kann. Manchmal hilft es, mal ganz tief in sich zu gehen und sich selbst zu fragen, ob man zu denen gehören will, die denken sie könnten mit ihrem vielen Geld von oben herab über das Leben anderer Menschen urteilen. Glücklich sind die, die von Herzen lachen und mit voller stolz auf ihr Leben blicken können. Während der Held mit dem Geld für Freundschaft, Anerkennung und Liebe teuer bezahlen muss, weil niemand Freundschaft mit Arroganz, Überheblichkeit, Respektlosigkeit und Selbstüberschätzung  auf ehrliche Weise schließen möchte.

Eure Anna Rose

Das könnte Sie auch interessieren