Dienstag, 21.11.2017
*

Regen

2 °C
Südwest 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Spremberg Dienstag, 29 November 2016 13:38 |  von Redaktion

Vier Nationen in Spremberg. 11. Internationaler Judo Mammut Cup

Vier Nationen in Spremberg. 11. Internationaler Judo Mammut Cup

Knapp 200 Judoka aus 16 Vereinen und den Ländern Österreich, Polen, Tschechien und natürlich Deutschland kämpften um die begehrten Pokale und Medaillen in den Altersklassen U9 und U11.

Die vielen Helfer vom  Gastgeber KSC ASAHI Spremberg hatte diese Veranstaltung  gut im Griff und ernteten viel Lob von allen Seiten. Das es zudem auch noch zum  11. Pokalerfolg hintereinander reichte, ist der guten Arbeit der Trainer und Übungsleiter im Verein zu verdanken. Wie aber in den 10 Jahren zuvor gaben auch diesmal die Spremberger Judoka vom Landesleistungszentrum den Mannschaftspokal weiter. So durfte sich der zum zweiten Mal teilnehmende Judoclub Leipzig über einen neuen „Staubfänger“ freuen. Auf Platz 3 landete die Mannschaft vom PSV Frankfurt / Oder, vor dem Team Pro Sport Teplice und Olimp Nova Sol.

Für den Gastgeber erkämpften folgende Sportler die Platzierungen

Gold: Ashley Krupper, Lennart Noatnick, Anni Lehnigk, Chayenne Magister und Lena Blumentritt

Silber: Thanakon Mazur, Manzur Salamgeriev, Adrian Grau, Dennis Last,  Tim Siebert, Theo Laake, Nick Sebastian, Leonie Schoch, Charlotte Eberhardt, Alina Junker,

Bronze: Maxim Blaschke, Jakob Imgrunt, Antonio Hesse, Scott Moksch, Phillip Solovyh, Sean Jost, Brian Wunderling, Joshua Felka, Elias Paulo, Curtis Kornisch, Carlos Gogolin, Lenny Paulo, Fynn Federau, Jaden Knöfel,  Damon Wiedner, Carl Dziergwa, Vanessa Loewa, Lucie Fiedler, Lea Behrens, Elisa Gutzeit, Caren Rönelt, Amelie Blumentritt, Jessica Loewa, Maja Rocktäschel, Anni Blaschke, Josi Böttcher, Justine Magister und Nele Schütz

Ein großer Dank geht an alle Helfer, die Actemium BEA GmbH die einen Scheck über 500,-€ für die Nachwuchsarbeit überreichte und natürlich an den Namensgeber dieser Veranstaltung der Mammut Spiel und Geschenk Vertriebs GmbH, die wieder mehr als 150 Preise für die Kinder zur Verfügung stellte.

Foto: Anni Lehnigk freut sich mit Trainer Felix Kiebach über die Goldmedaille

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten