Montag, 18.12.2017
*

Heiter

-2 °C
Nord-Nordwest 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Forst (Lausitz) Montag, 08 Mai 2017 16:39 |  von (Leserreporter)

Aus der Schatzkiste einer langen Beziehung. Humorvolles Konzert mit Anja Sonntag & Stefan Gocht

Aus der Schatzkiste einer langen Beziehung. Humorvolles Konzert mit Anja Sonntag & Stefan Gocht

Am Freitag traten Anja Sonntag & Stefan Gocht im Forster komfor mit ihrem Programm „Frau Sonntag und ihr ständiger Begleiter - In der Ehe ist man so alt wie man sich fühlt“ auf. Da sie keine Unbekannten im Kompetenzzentrum sind, war die Veranstaltung bereits im Vorverkauf bis auf wenige Plätze ausverkauft.

Bekannte Schlager, Chansons und Pop Songs wurden mal mit humorvollen, mal mit ironischen oder gesellschaftskritischen Texten vorgetragen und mit kabarettistischen Einlagen verknüpft.

Mit kraftvollen Stimmen erzählten sie musikalisch von Situation, die jeder, der in einer langen Beziehung lebt oder sie zumindest erlebt hat, in irgendeiner Weise kennt. Ein etwas anders interpretiertes  „Du lässt dich geh'n“ von Charles Aznavour, die musikalische Geschichte über das „Hausschwein“, vor dem kein Kühlschrank sicher ist, den Ehemann, der seine Frau zum Fitnesstraining animieren möchte und ihre stolze Antwort „Bei mir hat jedes Gramm den perfekt richtigen Platz“.

Den Besucherinnen und Besuchern waren die Situationen nicht fremd, das war an den Gesichtern, dem Lachen und dem begeisterten Applaus zu erkennen.  Zugaben konnten sich  Anja Sonntag und Stefan Gocht nicht entziehen, dafür war die Begeisterung zu groß.

Nach der Veranstaltung erzählte ich Anja Sommer noch ein Gedicht, das ich mal irgendwo aufgeschnappt habe …

 

„Wohl gerundet sei das Weib

zart gepolstert sei ihr Leib

denn es wär' ja deppert

wenn Mann sie in den Arm nimmt

und es scheppert“

 

Sie musste herzhaft lachen und meinte: „Das ist Klasse, das merke ich mir.“

Es passt ja auch zu ihrem Lied über jedes Gramm an den perfekt richtigen Stellen.

Ich bin sicher, dass sich Paare auf dem Heimweg Geschichten aus der eigenen Zweisamkeit in Erinnerung riefen und immer wieder lachen mussten.

Es war ein wunderbarer Abend.

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten