Freitag, 28.04.2017
*

Bedeckt

11 °C
Südwest 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Burg (Spreewald) Mittwoch, 29 Juni 2016 13:57 |  von Redaktion

15. Spreewälder Handwerker- und Bauernmarkt. 15. Błośańske rucnikarske a burske wiki

15. Spreewälder Handwerker- und Bauernmarkt. 15. Błośańske rucnikarske a burske wiki

Frisch, regional, qualitätsvoll – damit punktet der Spreewälder Handwerker- und Bauernmarkt in diesem Jahr bereits zum 15. Mal. Vom 9. und 10. Juli wird der Burger Festplatz erneut zur Freiluft-Werkstatt von Handwerkern aus dem Spreewald und zum Handelsplatz für Obst und Gemüse aus der Region. Zum Geburtstag gibt es Geschenke: die zweite Auflage des historischen Viehmarktes auf Kümmels Wiese und ein Festbier aus der Landskron Brau-Manufaktur Görlitz.

Seit 2002 ist der Einkaufsbummel über den Markt bei vielen Einheimischen und Gästen fest eingeplant. Hier können sie Erzeuger und Produzenten kennen lernen, bei denen es sich lohnt, später auch direkt auf den Hof zu fahren und einzukaufen. Im Sinne der Qualität und der Gesundheit kann es nicht schaden, wenn die Produkte sozusagen von Nebenan kommen.

Daneben zeigen Handwerker Traditionen, die vielfach schon vergessen sind. Mit dabei sind auch in diesem Jahr Böttcher und Korbflechter, Schmied und Hufschmied, Glasschleifer, Trachtenstickerin, Fischer und Imker usw.

Einblicke in das bäuerliche Leben erhält der Besucher beim Heuschoberpacken am Samstagnachmittag durch den Heimat- und Trachtenverein Burg. Er erfährt, wie man eine Sense dengelt oder Flachs verarbeitet wird. Der Film „Sommer im Spreewald“, der in der Heimatstube zu sehen ist, zeigt dann, wie das ländliche Leben 1952 tatsächlich aussah.

Umrahmt wird das bunte Markttreiben von einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm mit Blasmusik, Schlager und Tanz. Auf die Kinder warten Tiere zum Bestaunen und Anfassen, Ponyreiten, eine außergewöhnliche Kaninchenstadt u. v. m.

Geöffnet ist das Spreewälder Handwerker- und Bauernmarkt an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Historischer Viehmarkt

Ein Geburtstagsgeschenk zum 15. wird der zweite historische Viehmarkt auf der Wiese hinter der Spreewaldmühle am Sonntag, dem 10. Juli, von 10 bis 16 Uhr sein. Landwirte und Vereine aus der Region bringen Kühe, Pferde, Schafe und Geflügel mit - auch zum Verkauf. Daneben gibt es Tierauktionen und jeder ist eingeladen, sein Angebot abzugeben. Die Schlepperfreunde aus Fehrow kommen mit einigen Traktoren. Weitere interessierte Treckerfreunde sind mit ihren Landmaschinen willkommen.

Eine besondere Attraktion ist das Schaufischen an der Hauptspree mit der „Gemeinschaft wendisch/ sorbischer Spreewaldfischer Burg und Umgebung e.V.“ um 14 Uhr.

Und was schmeckt dem Spreewälder zur Sonntagsruh? „Kaffee und Plinse dazu.“ - Dafür sorgen die Frauen vom Heimat- und Trachtenverein. Währenddessen zeigen die Männer auch hier das Heuschoberpacken. Auch Deftiges vom Grill ist im Angebot. Die musikalische Umrahmung hat die Folkloregruppe „Drjewjanki“ fest in der Hand.

Ein Kutschen-Shuttle bringt die Besucher vom Festplatz zum Viehmarkt und zurück.

Festbier - Swěźeńske piwo

Für das zweite Geschenk sorgt die Landskron Brau-Manufaktur Görlitz, wo Mitte Mai eigens für den Handwerker- und Bauernmarkt ein untergäriges helles Starkbier angesetzt wurde.

Wer nicht bis zum Spreewälder Handwerker- und Bauernmarkt am 9. und 10. Juli warten möchte, kann das Festbier schon jetzt exklusiv in der Touristinformation im Haus des Gastes kaufen. Erhältlich ist es in der 1-Liter-Flasche für 7,50 €, zusätzlich verpackt in einer Jutetasche für 9,90 € sowie als Geschenk und/oder Erinnerung in Jutetasche mit Szeneglas (0,3 l) für 12,50 €.

pm/red

Foto: Wikipedia, CC 3.0 Lizenz

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten