Freitag, 22.09.2017
*

Bedeckt

14 °C
Südwest 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Spree-Neiße Freitag, 19 August 2016 14:12 |  von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Spree-Neiße

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Spree-Neiße

Kolkwitz: Bei einem Auffahrunfall gegen 17:00 Uhr am Donnerstag in der Berliner Straße wurden zwei Fahrzeuginsassen verletzt. Sie konnten sofort vor Ort behandelt werden. In den Unfall waren gleich drei PKW verwickelt, zwei mussten durch entsprechende Unternehmen geborgen werden.

Dahlitz: Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Brand in einer Werkstatt in der Kunersdorfer Straße. Das Gebäude brannte fast vollständig herunter. Personen oder andere Gebäude waren nicht in Gefahr. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.  

Bärenbrück: Kurz nach Mitternacht am Freitag entdeckten Polizeibeamte bei Bärenbrück einen verunfallten PKW CITROEN. Nach ersten Erkenntnissen fuhr das Auto frontal gegen eine Straßenwalze. An dem Fahrzeug aus Berlin entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Auch das Baufahrzeug wurde beschädigt, so dass von einem Gesamtschaden von mindestens 30.000 Euro ausgegangen werden muss. Kriminaltechniker sicherten im Auto zahlreiche Spuren, um den möglichen Fahrer zu ermitteln.

Groß Oßnig: Bei einem Auffahrunfall in der Oßniger Dorfstraße stießen am Donnerstagnachmittag ein PKW TOYOTA und ein MERCEDES zusammen. Eine 80-jährige Autofahrerin musste verletzt ins CTK gebracht werden. Beide Autos mussten nicht mehr fahrbereit abgeschleppt werden.

Forst: Unbekannte drangen gewaltsam in einen VW-Transporter in der Robert-Koch-Straße ein, bauten das Multifunktionsgerät aus und entwendetes dieses. Die Schadenshöhe des am Donnerstag gemeldeten Diebstahls ist nicht bekannt.  

Forst: In der Sorauer und der Robert-Koch-Straße ereigneten sich am Donnerstagnachmittag zwei Parkplatzunfälle. Nach Fehlern beim Ein- bzw. Ausparken stießen jeweils zwei PKW zusammen, so dass Blechschäden in Höhe von rund 1.000 bis 1.500 Euro entstanden.

Grießen: Von einer Baustelle an der B 112 bei Grießen haben Unbekannte in der Nacht zum Freitag rund 100 Meter Kupferkabel gestohlen. Damit nicht genug, denn aus dem Tank einer Baumaschine wurden noch zirka 400 Liter Dieselkraftstoff unberechtigt abgezapft. So entstand Schaden in Höhe von rund 7.500 Euro.  

Roggosen: Auf der BAB 15 stellten Polizeibeamte am Freitagmorgen gegen 05:30 Uhr einen VW-Transporter fest. Das Fahrzeug war kurz zuvor in Berlin gestohlen geworden. Auf Höhe der Anschlussstelle Roggosen verließ das Fahrzeug die BAB 15. Die Beamten stoppten den Transporter, fixierten den Fahrer und nahmen ihn vorläufig fest. An dem T 5 waren starke Beschädigungen am Tür- und Zündschloss zu erkennen. Bei dem 23-Jährigen wurde ein polnischer Personalausweis gefunden. Weitere Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.  

Bohsdorf: Bei einem Auffahrunfall am Freitagvormittag in der Bohsdorfer Straße stießen zwei PKW VW zusammen. Eine Beifahrerin verletzte sich, konnte jedoch vor Ort wieder entlassen werden. Der Schaden an den Fahrzeugen wurde mit rund 5.000 Euro angegeben.

Sergen, Papproth: Gegen 21:45 Uhr erlegte ein PKW TOYOTA bei Sergen gleich drei Frischlinge. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Bei Papproth stieß ein PKW VW mit einem großen Wildschwein zusammen. Schadensbilanz hier – rund 6.000 Euro. 

pm/red

 

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten