Samstag, 25.11.2017
*

Wolkig

6 °C
Süd 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Spree-Neiße Donnerstag, 18 August 2016 13:45 |  von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Spree-Neiße

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Spree-Neiße

Groß Oßnig: Auf der B 97 zwischen Groß Oßnig und dem Schäferberg kam es kurz vor 08:00 Uhr am Donnerstagtag nach einem Fehler beim Überholen zu einem Verkehrsunfall. Die beteiligten PKW NISSAN, AUDI und SKODA waren nach dem Crash mit einem geschätzten Schaden in Höhe von rund 30.000 Euro nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde offensichtlich niemand.

Briesen: Bei einem Vorfahrtunfall im Kreisverkehr bei Briesen stießen am Mittwochabend ein Transporter und ein PKW CHEVROLET zusammen. Mit einem Schaden von rund 2.000 Euro blieben die Fahrzeuge fahrbereit.

Gosda: Um bei einem Vorfahrtunfall einer Kollision mit einem PKW PEUGEOT zu entgehen, musste der Fahrer eines Liegefahrrades am späten Mittwochnachmittag in Gosda stark bremsen. Nach der Vollbremsung stürzte er, verletzte sich leicht, konnte jedoch eigenständig einen Arzt aufsuchen. Rund 500 Euro Schaden waren dennoch zu verzeichnen.   

Spremberg: In der Dresdener Chaussee stieß am Mittwochnachmittag ein LKW gegen eine Straßenlaterne. Nach diesem Unfall auf einem Parkplatz hatte plötzlich ein benachbarter Verbrauchermarkt keinen Strom mehr. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

Spremberg: Bei einem Auffahrunfall in der Dresdener Straße am Mittwoch gegen 15:30 Uhr kollidierten ein PKW SKODA und ein NISSAN. Verletzt wurde niemand. Der Schaden wurde mit rund 4.000 Euro angegeben.

Spremberg: Nach einem Fehler beim Einparken stießen am Mittwochabend im Finkenweg zwei PKW VW zusammen, so dass ein Schaden von rund 2.500 Euro bilanziert werden musste.

Guben: Ein Ehepaar wurde am Mittwoch in einer Gartenanlage in der Erich-Weinert-Straße bestohlen. Nachdem sie sich zur Gartenarbeit umgezogen und Uhr sowie Schmuck abgelegt hatten, bemerkten sie wenig später, dass Unbekannte die Gegenstände und Bargeld aus ihrer Laube entwendet hatten.   

Guben: Unbekannte versuchten in der Nacht zum Donnerstag einen PKW HONDA zu stehlen. Das Fahrzeug stand ordnungsgemäß in der Erich-Weinert-Straße. Ein Starten gelang offensichtlich nicht. Allerdings richteten die Täter mit rund 5.000 Euro einen hohen Sachschaden an. Ein weiterer Vorfall aus dieser Nacht wurde aus der Friedrich-Engels-Straße gemeldet. Dort musste ein Autobesitzer am Morgen feststellen, dass Unbekannte eine Fahrzeugscheibe seines PKW CITROEN zerstört hatten und ins Fahrzeuginnere gelangten. Im Zündschloss musste er einen schlossfremden Gegenstand entdecken. Auch hier misslang das Starten des Motors. Schaden hier – rund 1.000 Euro.

Forst: In der Virchowstraße kontrollierten Polizeibeamte einen 27-Jährigen und stellten bei ihm zwei Tütchen mit betäubungsmittelverdächtigen Substanzen fest. Die Drogen wurden sichergestellt.  

Maust, Cottbus Branitz: Am Mittwochabend stieß ein PKW PEUGEOT mit einem Reh zusammen. In Branitz passierte dies einem PKW OPEL am späten Abend auch. In beiden Fällen konnten die Tiere flüchten und die Fahrzeuge blieben mit Schäden von rund 1.000 und 1.500 Euro fahrbereit.

Foto: Tim Reckmann, www.pixelio.de

 

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten