*

18 °C
Ost-Nordost 3.1 km/h

Senftenberg Dienstag, 13 Februar 2018 von Redaktion

Tarifverhandlungen für mehr als 900 Mitarbeiter der Klinikum Niederlausitz GmbH

Tarifverhandlungen für mehr als 900 Mitarbeiter der Klinikum Niederlausitz GmbH

Die mehr als 900 nichtärztlichen Mitarbeiter der Klinikum Niederlausitz GmbH in Senftenberg sollen mehr Geld bekommen. Dazu beginnen am Mittwoch die Tarifverhandlungen zwischen dem Arbeitgeber und der Gewerkschaft Verdi.

 

Die Gewerkschaft fordert neun Prozent mehr Löhne und Gehälter und somit eine Angleichung an den Tarifvertrag wie er für das Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus gilt.  Auch mehr Weihnachtsgeld steht auf der Forderungsliste.  Für die Auszubildenden soll ebenfalls eine Erhöhung der Entgelte verhandelt werden. Bei den Azubis in der Pflege entspricht dies einer Erhöhung zwischen 35 bis 59 EUR monatlich.

Verhandlungen auch für Mitarbeiter der Rettungswache und Luftrettung

Für die Beschäftigten in der Rettungswache in Senftenberg und in der Luftrettung werden Entgeltregelungen gefordert, wie sie in den Rettungswachen des Deutschen Roten Kreuzes im Landkreis Oberspreewald-Lausitz in Lübbenau, Calau und Großräschen für die Rettungsdienstmitarbeiter schon geregelt sind, mindestens jedoch die Tarifregelungen für den öffentlichen Dienst (TVöD), wie sie bei allen Rettungswachen des benachbarten Landkreises Elbe-Elster Anwendung finden. Die Klinikum Niederlausitz GmbH betreibt die Rettungswache in der Stadt Senftenberg sowie die angesiedelte Luftrettung.