*

18 °C
Ost-Nordost 3.1 km/h

Großräschen Montag, 15 Januar 2018 von Redaktion

Großräschen: Handfester Gesprächswunsch mit den Nachbarn endet im Polizeigewahrsam

Großräschen: Handfester Gesprächswunsch mit den Nachbarn endet im Polizeigewahrsam

Am Samstag, den 13.01.2018 gegen 22.00 Uhr wurden die Beamten in die Großräschener Rembrandtstraße gerufen. Hier war ein Hausbewohner ausgerastet und wollte unbedingt ein „Gespräch“ mit den Nachbarn führen. Da diese dazu keine Lust hatten und die Tür nicht öffnen wollten, begann er diese zu „bearbeiten“. Der 46 jährige wurde durch die Polizei in seine Wohnung geschickt und zur Ruhe ermahnt.

Dem kam er erst einmal nach. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,22 Promille. Als er jedoch keinen Polizisten mehr sah, war er der Meinung das „Gespräch“ fortsetzen zu müssen. Er schlug und spuckte jetzt gegen die Tür der Nachbarn. Daraufhin entschied die Polizei den Bürger mit den Räumen des Polizeigewahrsams bekannt zu machen. Hier durfte er bis zum Vormittag des Sonntags seine Zeit verbringen und dann den Heimweg etwas nüchterner antreten. Eine Kostenrechnung für die Unterbringung wird folgen.

pm/red