Mittwoch, 18.10.2017
*

Bedeckt

17 °C
Nordwest 0 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Mühlberg Samstag, 13 August 2016 11:25 |  von Redaktion

Auf nach Mühlberg zum Elbe-Elster-Kulturtag

Auf nach Mühlberg zum Elbe-Elster-Kulturtag

Mit einem bunten Unterhaltungsmix zusammen mit kulinarischen Köstlichkeiten aus Elbe-Elster und Partnerregionen sowie einem Kunsthandwerkermarkt wartet der Elbe-Elster Kulturtag am 14. August von 11 bis 18 Uhr in Mühlberg auf. Das Kulturamt des Landkreises als Veranstalter knüpft damit an den Erfolg vom vergangenen Jahr im Zusammenhang mit der gelungenen Eröffnung des Museums „Mühlberg 1547“ an. Gäste des Elbe-Elster Kulturtages werden gegen 14 Uhr durch die Landräte der gastgebenden Partner-Landkreise begrüßt. Auf die Besucher wartet an dem Tag ein buntes Bühnenprogramm mit Rock und Pop, Blasmusik und Filmmelodien sowie Markttreiben. Die Partnerlandkreise Nakielski (Polen) und der Märkische Kreis sowie der Landkreis Elbe-Elster bieten kulturelle Höhepunkte und regionale Spezialitäten auf. Neben herzhaften Produkten aus dem Sauerland können Liköre und Fruchtaufstriche vom Verein „Die Lobenburger“ aus Hohenleipisch gekostet werden. Frisches Obst und Gemüse bietet die Klostergärtnerei Güldenstern an, und für das leibliche Wohl sorgen u. a. der Gasthof „Zum Kronprinz“ und die „Konditorei Schaller“ aus Mühlberg.

Aus dem Landkreis Nakielski kommt das Orchester der Binnenschifffahrtsschule Naklo – ein Ensemble der Spitzenklasse, das traditionelle Blasmusik ebenso wie erstklassig präsentierte Filmmusiken im Gepäck hat. Es spielt zum Frühschoppen auf und sorgt damit von Beginn an für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Gute Unterhaltung mit Tanz versprechen auch die nachfolgenden Formationen wie die Rockband „Leekhammer“ aus Lauchhammer, der Rock ´n´ Roll und Tanzclub „Ireen“ aus Torgau, die Truppe „Geile Gugge e.V.“ aus Belgern und „The Buck Cherrys“ aus Bad Liebenwerda.

Traditionelles gibt es auf dem Kunsthandwerkermarkt zu bestaunen. Die Gäste aus dem polnischen Partnerkreis Nakielski haben Glaskunst im Gepäck. Die Gerberei Höppner aus Doberlug-Kirchhain stellt ihr Handwerk mit entsprechenden Produkten vor. Mit einem Aktionsstand ist der mobile Schmied C. Jürgen aus Luckenwalde vor Ort. Und Pohlrad – Fahrraddesign aus Doberlug-Kirchhain präsentiert außergwöhnliche Fahrradkreationen für die, die keinen Drahtsesel von der Stange wollen.

Mit fünf Euro Eintritt sind Besucher beim Elbe-Elster-Kulturtag dabei. Während der gesamten Veranstaltung können Gäste das Angebot zu historischen Stadt- und Klosterführungen nutzen. Der Eintritt zum Kulturtag gilt an dem Tag auch als Eintritt für das reformationsgeschichtliche Museum „Mühlberg 1547“, das sich als moderner historischer Erinnerungsort präsentiert. Das Museum in der Klosterpropstei blickt zurück auf die Schlacht bei Mühlberg 1547 und vermittelt innovativ Stadt- und Gebäudegeschichte.

Foto Kulturamt/Die Piktografen: Das Plakat zum Elbe-Elster-Kulturtag am 14. August. Das Reformationsmuseum „Mühlberg 1547“ steht an diesem Tag im Mittelpunkt der Veranstaltung mit Partnerlandkreisen in der Elbestadt.

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten