Freitag, 18.08.2017
*

Regen

27 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Finsterwalde Dienstag, 29 November 2016 21:27 |  von Redaktion

Finsterwalder Kammermusik Festival. Ticketverkauf startet

Finsterwalder Kammermusik Festival. Ticketverkauf startet

Der Ticketvorverkauf für das Finsterwalder Kammermusik Festival startet pünktlich zum Weihnachtsgeschäft am 1. Dezember. Wie in jedem Jahr steht das Schaffen eines Komponisten im Fokus. Für das siebente Festival im Frühjahr 2017 sind es die kammermusikalischen Werke von Ludwig van Beethoven (1770 – 1827). „Wie gewohnt erwarten die Gäste hochkarätige und ausgewählte Kammerensemble, die in dem tollen Ambiente des Finsterwalder Logenhauses Werke von Beethoven und anderen Komponisten zu Gehör bringen. Musikalische Vielfalt ist auf jeden Fall gegeben“, verrät Nassib Ahmadieh. Gemeinsam mit Johanna Zmeck hat er die künstlerische Leitung des Festivals inne. Von ihnen und der bei der Stadt Finsterwalde für Kultur verantwortlichen Yvonne Jeske gehen in jedem Jahr neue Impulse für das Festival aus. Erstmals stehen Johanna Zmeck und Nassib Ahmadieh als Duo auf der Festivalbühne. Unter dem Titel „Beethoven – Tradition, Revolution, Neuland“ unternehmen sie am Piano und am Cello einen musikalischen Streifzug durch die drei kammermusikalischen Schaffensperioden von Ludwig van Beethoven. Im siebenten Jahr des Festivals wird erstmals ein reines Blechbläserensemble zu erleben sein. Opus 4 sind vier Posaunisten des Leipziger Gewandhausorchesters. Sie präsentieren am 29. April das Abschlusskonzert in der Trinitatiskirche.

Mit dem Oberon-Trio gastiert ein derzeit vielgefragtes und von Publikum und Presse hochgelobtes Ensemble in der Sängerstadt. Sie versprechen mit ihrem Programm am 23. April unter dem Titel „Gassenhauer“ ein furioses Konzerterlebnis. 

Neu sind zwei weitere Kooperationspartner. Als Fans des Festivals freuen sich Antje Drößigk und Diana Palm vom Geschäft KukiaVini - Blumen und Wein am Markt, die Kammermusik Tickets als Weihnachtsgeschenk aufzuwerten. Ein Blumenarrangement oder eine Flasche Wein in Verbindung mit Festival-Tickets der Wahl werden auf dem Gabentisch ein echter Hingucker sein. Die Kunden können sich sowohl in der Touristinformation am Markt, wo es die Tickets ab dem 1. Dezember zu kaufen gibt, als auch direkt im gegenüberliegenden Blumengeschäft KukiaVini inspirieren lassen.

Das Restaurant Goldener Hahn ist in diesem Jahr mit einem Festival-Menü-Rabatt dabei. „Jeder, der ein Festival-Ticket gekauft hat und es bei seinem Restaurantbesuch vorzeigen kann, bekommt einen Rabatt von zehn Prozent auf das Menü. Gern auch mehrmals“, informiert Iris Schreiber, Inhaberin des Restaurants in der Bahnhofstraße. Von Beginn an, also seit sieben Jahren, gestaltet Steffen Kazmierczak von der Finsterwalder Werbeagentur diepiktografen das Kampagnenmotiv des Festivals. In diesem Jahr blickt ein frisch und frech gestalteter Beethoven von den Plakaten. „Wer sich mit Beethoven beschäftigt, weiß, dass er mitunter unkonventionell komponiert hat und seiner Zeit manchmal voraus war. Wir freuen uns, dass wir dieses moderne, aufrüttelnde Moment des Komponisten in unserer Gestaltung zeigen können“, sagt der Grafikdesigner. Bei der Stadt Finsterwalde setzt man in diesem Jahr besonders auf junges Publikum und lockt erstmals mit einem ermäßigten Ticketpreis von 7,50 Euro für Kinder, Schüler, Jugendliche und Auszubildende.

Das gesamte Programm des Festivals ist auf der Internetseite finsterwalder-kammermusik.de oder finsterwalde.de zu finden. Von dort gelangt man auch zum Reservix-Ticketshop. Tickets gibt es in allen Reservix-Vorverkaufsstellen wie in der Finsterwalder Touristinformation im Rathaus am Markt oder Schloss Doberlug.

Foto: Wein und Tickets oder Blumen und Tickets - eine Idee für das perfekte Weihnachtsgeschenk

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten