Mittwoch, 16.08.2017
*

Bedeckt

15 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Elsterwerda Dienstag, 20 September 2016 09:11 |  von Martin Exner

Lok Elsterwerda überrollt Aufsteiger zum Ligaauftakt

Lok Elsterwerda überrollt Aufsteiger zum Ligaauftakt

Einen Auftakt nach Maß erzielten Elsterwerdas Bundesligakegler am vergangenen Samstag im Elbe-Elster-Derby gegen den Aufsteiger aus Beyern. Mit einem glatten 8:0 und einem neuen Mannschaftsbahnrekord überrollte die Lok vor toller Zuschauerkulisse den Liganeuling, der sich trotz der deutlichen Niederlage über weite Strecken gut verkaufen konnte. Sicherlich hatten sich die Frieden-Kegler ihr Premierenspiel in der 2. Bundesliga etwas anders ausgemalt. Doch mit den gezeigten Leistungen müssen sich die Gäste in den kommenden Aufgaben sicher nicht verstecken. Die von ESV-Kapitän Uwe Scheibe vor Beginn dieser Begegnung angesprochene „Unsicherheit im ersten Spiel der neuen Saison“ war ihm persönlich nicht anzumerken. Er legte gegen den starken Michael Müller (583) eine herausragende Darbietung hin und kratzte mit der Tagesbestleistung von 630 Kegeln gar am Einzelbahnrekord. Derweil verwandelte Robert Groschopp den zweiten Mannschaftspunkt für Elsterwerda im Duell mit Dennis Winzer (583:566). Auch in der Folge blieben die Hausherren tonangebend. Martin Exner fuhr gegen Matthias Müller den dritten Zähler ein (573:547). Stefan Kläber konnte seine starke Form aus der vergangenen Spielzeit mit hervorragenden 605 Kegeln bestätigen und ließ Beyerns Neuzugang Rico Zingraf (525) nicht den Hauch einer Chance. Obgleich des klaren Rückstandes steckte Beyern nicht auf und kämpfte im Schlussdurchgang verbissen um den ersten Mannschaftszähler der Vereinsgeschichte in der zweithöchsten deutschen Spielklasse. Dazu sollte es an diesem ersten Spieltag jedoch nicht mehr kommen. Die Gastgeber behielten die Oberhand und machten den verlustpunktefreien Auftakterfolg dank zwei weiterer Spitzenresultate perfekt. Während Benjamin Kube sich bei 587:573 Kegeln gegen Markus Strobach behauptete, hielt Loks Neuverpflichtung Sven Seiffert den besten Frieden-Kegler Bernd Blüher in Schach und gewann mit 619:599 Kegeln. In der Tabelle positioniert sich der ESV zunächst an der Spitze, während die Gäste für mindestens eine Woche die rote Laterne innehaben.

Die Ergebnisse im Überblick:
ESV Lok Elsterwerda – SV Frieden Beyern 8:0 (3597:3393)
Startdurchgang: 
Uwe Scheibe - Michael Müller 3:1 nach Sätzen (630:583 Kegel)
Robert Groschopp - Dennis Winzer 3:1 (583:566)

Mitteldurchgang:
Martin Exner - Mathias Müller 3:1 (573:547)
Stefan Kläber - Rico Zingraf 4:0 (605:525)

Schlussdurchgang:
Benjamin Kube - Markus Strobach 2:2 (587:573)
Sven Seiffert - Bernd Blüher 3:1 (619:599)
Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten