Samstag, 23.09.2017
*

Heiter

5 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Dienstag, 02 Mai 2017 11:24 |  von Redaktion

Frühjahrsempfang bringt Ströbitzer miteinander ins Gespräch

Frühjahrsempfang bringt Ströbitzer miteinander ins Gespräch
Zum 13. Mal hatte der Ströbitzer Bürgerverein zum Frühjahrsempfang eingeladen. Über 70 Ströbitz-Verbundene trafen sich in den zukünftigen Räumen der Kfz-Werkstatt „Boxengasse“ in der Fichtestraße. Vereinschef Detlef Buchholz freute sich besonders, Oberbürgermeister Holger Kelch begrüßen zu können. Zu den Gästen gehörte auch der Nachbar-Bürgermeister Fritz Handrow (Kolkwitz), Gäste aus der „Partnergemeinde“ Koserow, Sven Walter, Direktor der Direktion Cottbus-Süd der Sparkasse Spree-Neiße sowie Kerstin Kircheis (MdL).
 
Das einst vom Mitbegründer und ersten  Vorsitzenden des Ströbitzer Bürgervereins Wolfgang Fischer ins Leben gerufene Ereignis hat sich als beliebtes Treffen von Unternehmern und Aktiven des Stadtteils entwickelt. Ziel sei es, Unternehmer und Institutionen aus Ströbitz vorzustellen, miteinander ins Gespräch zu bringen und das Miteinander der Firmen zu fördern, erklärt Detlef Buchholz. Manch Synergieeffekte seien so bereits entstanden. 
 
Um dieses Kennenlernen zu fördern, ist man in jedem Jahr an einem anderen Ort zu Gast, diesmal  in der zukünftigen Halle der freien Kfz-Werkstatt „Ströbitzer Boxengasse“ in der Fichtestraße. Jens Schomber hat sein Unternehmen im September 2001 gegründet. Der originelle Name rührt daher, dass die Zufahrt  zur Werkstatt ebenso schmal ist, wie eben bei einer Boxengasse auf einer Rennstrecke.  Vor zwei Jahren begannen die Bauarbeiten zum Werkstatt-Neubau auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Noch für dieses Jahr sei die Eröffnung geplant, so Schomber. Die Gäste des Frühjahrsempfangs konnten sich schon einmal die zukünftigen Räume anschauen. Die ausgestellten Oldtimer ließen vor allem die Männerherzen höher schlagen: ein Moskwitsch 408 von 1966, ein BMW 340 von 1951 sowie ein IFA F9, Baujahr 1955.
 
Für die musikalische Einstimmung sorgten Mädchen und Jungen der Nevoigt-Grundschule unter Leitung von Simone Richter mit einem fröhlichen Frühlingsprogramm sowie die Ströbitzer Musikanten. Für einen kleinen Imbiss sorgte die Vereinsgaststätte „Auf Wacker“. Detlef Buchholz nutzte dem Empfang, um die Anwesenden zu einem weiteren Großereignis einzuladen. Ströbitz feiert seinen 565. Geburtstag im Rahmen eines großen Erntefestes mit Hahnrupfen und Schützenfest vom 18. bis 20. August. Die erste urkundliche Erwähnung des Dorfes stammt vom 7. Juli 1452. Und noch ein Jubiläum wird begangen: Der Bürgerverein selbst wurde vor 25 Jahren gegründet.
 
Da der Frühjahrsempfang ohne finanzielle Unterstützung nicht möglich wäre, dankte Detlef Buchholz den Sponsoren: der Sparkasse Spree-Neiße und Michael Richter von der Interversicherung.
 
pm/red
Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten