Montag, 20.11.2017
*

Bedeckt

6 °C
West-Südwest 6.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Montag, 13 Februar 2017 19:15 |  von Redaktion

Cottbuser St. Nikolai Kirche: Reformation predigen

Cottbuser St. Nikolai Kirche: Reformation predigen

Im Rahmen des Reformationsjubiläums 2017 lädt die Oberkirche St. Nikolai Cottbus nun zum zweiten Mal zu ihrer Predigtreihe „Reformation predigen …“ ein. Nachdem Bischof Dr. Markus Dröge im Gottesdienst am 22. Januar diese Reihe mit seiner Predigt eröffnet hatte, wird am kommenden Sonntag, dem 19. Februar, um 10:00, Pfr. Matthias Blume auf die Kanzel der Oberkirche steigen.

Damit ist ein alter Bekannter in Cottbus zu hören. Pfr. M. Blume war bis 2009 Superintendent des Kirchenkreises Cottbus und so Vorgänger der aktuellen Superintendentin Ulrike Menzel. 2009 wurde Blume Theologischer Vorstand und Vorstandsvorsitzender des Evangelischen Diakonissenhauses Teltow Lehnin.

In der Predigtreihe nehmen bekannte Theologinnen und Theologen zu einem Wort der Reformationsgeschichte Stellung, dass sie selbst geprägt oder ihnen besonders zu denken gegeben hat. Dadurch werden verschiedene Facetten reformatorischen Denkens lebendig. Pfr. M. Blume predigt über ein Wort des Apostel Paulus: „Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein?“ (Röm 8,31)

Die liturgische Leitung des Gottesdienstes liegt in den Händen von Pfr. Dr. Uwe Weise. Der Kirchenmusiker Peter Wingrich ist an der Orgel zu hören. Nach dem Gottesdienst gibt es beim Kirchenkaffee die Möglichkeit zu Begegnung.

Alle weiteren Informationen sowie kommende Termine finden Sie unter www.st-nikolai-cottus.de oder www.evkirchenkreis-cottbus.de

pm/red

Foto: Cottbus-Bilder @UK

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten