Donnerstag, 14.12.2017
*

Wolkig

2 °C
Südost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Montag, 30 Januar 2017 11:37 |  von Jürgen Schuhr

Starke Cottbuser Kegel-Lok gegen Guben

Starke Cottbuser Kegel-Lok gegen Guben
Nach der ersten Saisonniederlage zeigte der ESV Lok Cottbus auf eigener Anlage eine richtig starke Leistung. Dabei zeichneten sich die Lok-Kegler durch eine extreme Ausgeglichenheit aus. Gegen den ESV Lok Guben setzten sich die Cottbuser mit 8 : 0 (3306 : 3054) eindrucksvoll durch. Dabei bedeutete das Mannschaftsergebnis von 3306 Kegel zugleich neue Saisonbestleistung auf den Cottbuser Bahnen.
 
In Durchgang 1 wurden die Weichen bereits auf Erfolg gestellt. Wolfgang Roick dominierte Roland Ziersch recht deutlich und sicherte mit einem 4 : 0 (552 : 479) den Mannschaftspunkt. Deutlich mehr Widerstand hatte Jürgen Schuhr gegen Heiko Kappel zu brechen. Erst auf der letzten Bahn konnte er sich etwas absetzen undsich dadurch mit 3 : 1 (550 : 538) den Mannschaftspunkt sichern. Der Mitteldurchgang wurde dann deutlich durch die Cottbuser dominiert. Detlef Hass setzte sich mit 4 : 0 (547 : 451) gegen Ronny Wotta/Frank Schulze durch und bei Bernd Laskowski stand letztlich ein 3 : 1 (554 : 499) gegen Siegfried Kappel zu Buche. Im Schlussdurchgang versuchten die Gäste aus Guben alles um doch noch Mannschaftspunkte zu erzielen. Doch das sollte an diesem Tag einfach nicht sein. Dietmar Krone setzte sich mit 3 : 1 (543 : 528) gegen Ralf Bartl durch. Die Tagesbesten beider Mannschaften lieferten sich dann noch ein spannendes Duell. Ulrich Meißner hatte das bessere Ende für sich und holte mit einem 2 : 2 (560 : 559) den Mannschaftspunkt gegen Stefan Fuldt. Mit diesem Erfolg konnte der ESV Lok Cottbus den Vorsprung in der Tabelle wieder auf 5 Punkte gegenüber dem Tabellenzweiten ausbauen.
 
In der Kreisklasse spielte die 4. Mannschaft des ESV Lok Cottbus gegen die 2. Vertretung des SV Einheit Drebkau. Dabei konnten sich die Gäste mit 5 : 3 (2953 : 2866) durchsetzen. Für die Cottbuser Punktgewinne sorgten Jürgen Kubatz, nach einer prima Vorstellung, mit 3 : 1 (533 : 511) gegen Susen Röschel, Christa Boesler, genau so stark, mit 4 : 0 (520 : 479) gegen Petra Biela und Anita Radigk 2 : 2 (499 : 491) gegen Heiko Kruse. Für das beste Ergebnis bei den Gästen sorgte Thomas Wesenigk mit 513 Kegeln.
Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten