Freitag, 20.10.2017
*

Bedeckt

17 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Dienstag, 15 November 2016 10:31 |  von Redaktion

Woche der Unternehmensnachfolge in der Niederlausitz

Woche der Unternehmensnachfolge in der Niederlausitz

In den kommenden fünf Jahren suchen rund 2.000 Betriebsinhaber in Südbrandenburg einen Nachfolger. Beste Chancen also für alle Führungspersönlichkeiten, Macher und Menschen, die den Schritt in die Selbstständigkeit anstreben. Für sie bietet die Handwerkskammer Cottbus die "Aktionswoche Unternehmensnachfolge" an und steht den künftigen Betriebsinhabern beratend zur Seite.

Termin:

Aktionswoche Unternehmensnachfolge, 21. bis 25. November, täglich von 8 bis 16 Uhr

Ziel der Aktionswoche ist es, das Interesse an einer Selbstständigkeit in Südbrandenburg zu wecken. Die Handwerkskammer Cottbus bringt dabei Unternehmensinhaber und potenzielle Nachfolger zusammen, begleitet Übernahmen und berät zur Finanzierung. Die Experten sind eine Woche lang täglich über die Hotline unter 0355 7835-167 sowie im Internet auf www.hwk-cottbus.de/macher erreichbar.
Noch nie standen die Chancen besser, ein gut etabliertes Unternehmen mit festem Kundenstamm zu übernehmen und damit erfolgreich zu werden. Besonders gefragt sind Nachfolger in den Branchen Elektro und Metall sowie im Bau- und Ausbauhandwerk aber auch im Nahrungsmittelgewerbe.

Einer, der den Schritt in die Selbstständigkeit bereits gewagt hat, ist Bäckermeister Philipp Fumfahr. Der 30-Jährige aus Forst (Lausitz) erhielt die Möglichkeit, die Vetschauer Traditionsbäckerei Wahn zu übernehmen. Er verwarf daraufhin seinen ursprünglichen Wunsch, Lehrer zu werden und übernahm die Verantwortung für die 40 Mitarbeiter. Mit neuen Ideen gestaltet er aktiv die Zukunft der Bäckerei und ihrer fünf Filialen. Unterstützung während des gesamten Übernahmeprozesses bekam er von der Handwerkskammer Cottbus.

Bild: Bäckermeister Philipp Fumfahr ist Jungunternehmer. Der 30-jährige führt in Vetschau die Bäckerei Wahn mit 40 Angestellten. Foto: Mathias Klinkmüller

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten