Freitag, 24.11.2017
*

Regen

10 °C
Südwest 5 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Donnerstag, 06 Oktober 2016 15:59 |  von Redaktion

Cottbuser Turbokreisel: Grün soll für mehr Sicherheit sorgen

Cottbuser Turbokreisel: Grün soll für mehr Sicherheit sorgen

Ein grüner Trennstreifen auf der Fahrbahn soll für mehr Sicherheit im Turbokreisel am Stadtring/Nordring sorgen. Die Stadtverwaltung hat in dieser Woche die neue Fahrbahnmarkierung auftragen lassen. Sie folgt damit einer Empfehlung der Verkehrsunfallkommission.  

Hintergrund ist die steigende Zahl von Unfällen im Turbokreisel. Waren es im Jahr 2015 insgesamt 16, wurden zwischen Januar und September dieses Jahres ebenfalls bereits 16 Unfälle registriert. Häufigste Ursache sind Unachtsamkeiten beim Fahrspurwechsel innerhalb des Kreisels. Daraufhin hat die Verkehrsunfallkommission die Empfehlung ausgesprochen, die beiden Fahrspuren innerhalb des Turbokreisels farblich deutlich voneinander abzugrenzen. Autofahrer sollen so besser darauf hingewiesen werden, in ihrer Fahrspur zu bleiben.  

Der Turbokreisel am Cottbuser Stadtring/Nordring ist seit Juli 2011 in Betrieb. Diese neue Art der Verkehrsführung wird seitdem durch die Verkehrsunfallkommission der Stadt Cottbus beobachtet. „Ob die neue Markierung die Zahl der Unfälle senken kann, wird durch die Kommission weiter beobachtet. Ende des Jahres 2016 soll ein Fazit zur Grünmarkierung gezogen werden“, so Manuel Helbig, Leiter der Verkehrsunfallkommission der Stadt Cottbus.

pm/red

Bewertung:
(4 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten