Sonntag, 19.11.2017
*

Regen

2 °C
West-Südwest 8 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Mittwoch, 24 August 2016 13:24 |  von Redaktion

Polizeimeldungen aus Cottbus

Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Ein schwerer Unfall ereignete sich am Dienstag kurz nach 14:00 Uhr an der Bahnunterführung Straße der Jugend zwischen der Görlitzer und der Blechenstraße. Ein 52-Jähriger führte dort Vermessungsarbeiten durch und lief dabei rückwärts und stürzte plötzlich von der Brücke. Er landete auf dem kombinierten Fuß- und Radweg. Rettungskräfte behandelten den Mann und lieferten ihn umgehend in das CTK ein. Das Amt für Arbeitsschutz wurde in die Ermittlungen einbezogen.

Cottbus: Ein 67 Jahre alter und mit 1,81 Promille alkoholisierter Autofahrer verursachte am Dienstagabend in der Georg-Schlesinger-Straße einen Verkehrsunfall. Bei einem Parkmanöver stieß er mit einem PKW RENAULT gegen einen NISSAN. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro. Nach einer beweissichernden Blutprobe wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt.  

 Cottbus: Am Dienstag wurde die Polizei über einen Einbruch in einen PKW MERCEDES informiert. Unbekannte waren in der Ernst-Barlach-Straße gewaltsam in das Fahrzeug eingedrungen und hatten die komplette Mittelkonsole und die Airbags aus dem Auto ausgebaut und entwendet.

In der Gulbener Straße wurde aus einem VW Caddy ein Navigationsgerät gestohlen. Dies geschah auch in der Potsdamer Straße, wo ein weiteres Navigationsgerät aus einem PKW entwendet wurde. Die Höhe der Schäden ist nicht bekannt.

Cottbus: In Döbbrick wurden am Dienstag von mindestens neun Fahrzeugen die Marken- und Reifenlogos entwendet. Bei den Diebstählen wurden die Autos teilweise zerkratzt. Polizeibeamte konnten zwei 14 und 17-jährige Jugendliche bekannt machen, die die Taten zugaben und die gestohlenen Teile zurückgaben. Weiterhin entdeckten die Beamten Kennzeichentafeln, die als gestohlen in Fahndung standen. Die Kriminalpolizei ermittelt.  

Cottbus: In der Gelsenkirchener Allee/ Ecke Saarbrücker Straße ereignete sich gegen 14:00 Uhr am Dienstag ein Verkehrsunfall. Weil ein 76-jähriger Autofahrer die Vorfahrt nicht ausreichend beachtete, stieß er in seinem PKW FORD mit einem SKODA zusammen. Verletzt wurde offensichtlich niemand. Mit über 13.000 Euro fiel der Schaden an den verunfallten Fahrzeugen beträchtlich aus.  

Cottbus: Nach einem Fehler beim Vorbeifahren stießen am Dienstagnachmittag in der August-Bebel-Straße ein PKW SKODA und ein Wohnmobil zusammen. Der Schaden wurde mit rund 2.000 Euro angegeben.

Cottbus: Bereits am Freitag, 12.08.2016, wurde zwischen 14:30 Uhr und 14:45 Uhr an der Bushaltstelle in Klein Gaglow, in der Nähe des Kreuzungsbereiches der B 169 Drebkauer Straße und L 50 Ringstraße, ein 10-jähriges Mädchen durch eine bisher unbekannte männliche Person angesprochen. Die 10-Jährige war auf einem roten Fahrrad, mit einem weißen Korb auf dem Gepäckträger, unterwegs und wurde durch den Unbekannten zum Anhalten und Absteigen vom Fahrrad genötigt und anschließend bedrängt.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei mögliche Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt und zu den handelnden Personen geben können. Melden Sie sich bitte telefonisch unter 0355 4937 1227 in der Polizeiinspektion Cottbus/ Spree-Neiße oder nutzen Sie unter www.internetwache.brandenburg.de auch das Internet. 

pm/red

Bewertung:
(1 Stimme)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten