Dienstag, 19.09.2017
*

Bedeckt

11 °C
Ost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Freitag, 12 August 2016 13:21 |  von Redaktion

Polizeimeldungen aus Cottbus

Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Polizeibeamte stellten am Donnerstagabend nach 18:15 Uhr auf der BAB 15 an der Anschlussstelle Cottbus West einen FIAT-Transporter fest. Das Fahrzeug war zuvor im Bereich Hannover entwendet worden. Der 45-jährige Fahrer aus Polen verließ die Autobahn mit dem Transporter an der Abfahrt Forst und wurde dort durch Beamte gestellt und vorläufig festgenommen. Das Fahrzeug wurde zur Eigentumssicherung sichergestellt.  

Cottbus: Aus der Rudolf-Breitscheid-Straße und der Warschauer Straße in der Nacht zum Donnerstag und zum Freitag ein schwarzer PKW MAZDA und ein grauer MAZDA gestohlen. Nach dem Bekanntwerden wurden umgehend polizeiliche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

Cottbus: Vier Männer stritten sich am Donnerstagabend im Bereich der Lipezker Straße. Die Auseinandersetzung endete schließlich in Körperverletzungen, ein 29-Jähriger musste mit Verletzungen ins CTK gebracht werden. Die Beteiligten standen mit Werten um 2,8 Promille unter erheblichem Alkoholeinfluss.

Cottbus: Bereits am Dienstag, 09.08.2016, schlug ein Unbekannter gegen 21:30 Uhr vor dem Netto-Markt in der Thierbacher Straße mit einem Baseballschläger auf eine Person ein, so dass diese verletzt wurde. Vom Täter und von dem Verletzten fehlen derzeit jegliche Spuren. Deshalb sucht die Polizei Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Tathergang und zu den handelnden Personen geben können. Auch der Verletzte wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise an die Polizeiinspektion Cottbus/ Spree-Neiße bitte telefonisch unter 0355 4937 1227 oder unter www.internetwache.brandenburg.de im Internet.

Cottbus: In Schmellwitz stoppten Polizeibeamte am Donnerstagnachmittag einen PKW OPEL. Das Fahrzeug war bereits außer Betrieb gesetzt worden, die angebrachten Kennzeichen gehören an ein anderes Fahrzeug. Damit nicht genug, denn die polizeilich einschlägig bekannte 28-jährige Autofahrerin stand unter Drogeneinfluss. Ein Test reagierte positiv auf Amphetamine. Eine Blutprobe wurde zur Beweissicherung veranlasst. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und des Kennzeichenmissbrauches. 

Cottbus: Mit einem Schaden von rund 7.000 Euro endete ein Fehler beim Ausparken am Donnerstagnachmittag recht teuer. Auf einem Parkplatz in der Hufelandstraße waren ein PKW BMW und ein AUDI zusammengestoßen. Verletzt wurde niemand.

Cottbus: In der Lipezker Straße stießen am frühen Donnerstagnachmittag wegen nicht eingehaltener Sicherheitsabstände ein PKW VW und ein OPEL zusammen. Es entstand ein Schaden von rund 2.500 Euro an den weiterhin fahrbereiten Autos. Wenig später kam es in der Gaglower Landstraße zu einem Auffahrunfall, an dem ein PKW MAZDA und ein TOYOTA beteiligt waren. Hier musste ein Schaden von rund 6.500 Euro bilanziert werden.   

Cottbus: Bei einem Auffahrunfall am Donnerstag gegen 19:00 Uhr stürzte ein 25-jähriger Kradfahrer. Zuvor war ein PKW VW auf die YAMAHA aufgefahren. Der Mann musste ins CTK gebracht werden. Der entstandene Schaden wurde mit rund 2.000 Euro beziffert.

Cottbus: Im Stadtteil Sandow wurden am Freitagmorgen diverse illegale Plakatierungen festgestellt. Unbekannte hatten in der Nacht zum Freitag Fassaden und Bushaltestellen mit Zetteln in A4-Größe beklebt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen der Verunglimpfung von Verfassungsorganen und wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten