Freitag, 22.09.2017
*

Heiter

9 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Dienstag, 19 Juli 2016 17:40 |  von Redaktion

Ein Medaillengewinn soll zweite Juniorenweltmeisterschaftsteilnahme krönen

Ein Medaillengewinn soll zweite Juniorenweltmeisterschaftsteilnahme krönen

Als WM-Debütanten bei der im Vorjahr in Astana (Kasachstan) ausgetragene Bahn-Weltmeisterschaft der Junioren gestartet, möchten Nik Schröter, Richard Banusch (beide RSC Cottbus) und Bastian Flicke (PSV Forst) ihren zweiten und zugleich auch letzten WM-Start in der Altersklasse U 19, bei der vom 20. bis 24. Juli im schweizerischen Aigle stattfindende Bahn-Weltmeisterschaft der Junioren mit dem Gewinn von Edelmetalle krönen. Dass sie dazu in der Lage sind, haben alle drei bei den zurückliegenden Wettkämpfen gezeigt. Nur knapp verfehlten die drei Abiturschüler der Lausitzer Sportschule, die im Landesleistungsstützpunkt Radsport in Cottbus ihre sportliche Ausbildung in den Trainingsgruppen von Rainer Gatzke/Michael Gaumnitz und Aleksander Harisanow erhalten, bei ihrem Debüt in Astana (Kasachstan) einen Medaillenplatz. So verfehlte Richard Banusch mit einem Punkt Rückstand die Bronzemedaille im Punktefahren. Bastian Flicke, der mit Max Kanter (RSC Cottbus) zum Bahn-Vierer gehörte, der die 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung bestritt, unterlagen im Kampf um die Bronzemedaille dem russischen Bahnvierer. Nik Schröter konnte, wie auch Christin Bolesta, leider nicht an ihre DM-Leistungen anknüpfen. Mit drei Gold-, einer Silber- und drei Bronzemedaillen im Gepäck kehrte das brandenburgische Fahrer-Septett erfolgreich in die Lausitzer Metropole zurück. Emma Hinze war mit dem Gewinn von vier WM-Medaillen die erfolgreichste WM-Teilnehmerin. Sie gewann Gold im Teamsprint mit Pauline Grabosch (RSV Osterweddingen), Sprint und Keirin und Silber im 500-Meter-Zeitfahren. Moritz Meißner gewann WM-Bronze im Sprint und Keirin und Max Kanter im Omnium.

Emma Hinze, Moritz Meißner und Max Kanter sind in die Altersklasse U 23 aufgestiegen wo sie ab diesem Jahr ihre sportliche Karriere fortsetzen. Wünschen wir dem WM-Trio nach der “Jagd” auf die begehrten Medaillen viel Erfolg!
 
Foto 1: Gut gelaunt sagt Nik Schröter:”Werde den “Gewinn-Zahnkranz” auflegen”!
Foto 2: Der amtierende deutsche Meister und der Vize-Meister im Einzelzeitfahren Bastian Flicke (PSV Forst) und Richard Banusch (RSC Cottbus) sind heiß auf WM-Edelmetall.
Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten