Mittwoch, 20.09.2017
*

Heiter

6 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Mittwoch, 31 Mai 2017 08:00 |  von Redaktion

Reisewelle zu Pfingsten. ADAC warnt vor Staus und Baustellen

Reisewelle zu Pfingsten. ADAC warnt vor Staus und Baustellen

Am kommenden Pfingstwochenende ist die Staugefahr auf allen deutschen Autobahnen in allen Richtungen sehr hoch. Ab dem frühen Freitagnachmittag (2. Juni) setzt die große Reisewelle ein, wenn die Berliner und Brandenburger über das lange Wochenende in den Kurzurlaub starten. Der ADAC rechnet mit dichtem Verkehr auf allen Ausfallstraßen und Autobahnen in der Region. Es empfiehlt sich, möglichst erst in den Abendstunden nach 19 Uhr loszufahren.

Berliner Schüler haben sogar eine komplette Woche Ferien. Zahlreiche Familien werden Richtung Nord- und Ostsee, (A11, A19/24), aber auch in Richtung Süden (A9, A13) unterwegs sein. Diese Strecken sowie der gesamte Berliner Ring (A10) sind besonders stark belastet. Ausflügler sollten nach Möglichkeit auch die umliegenden Bundesstraßen nutzen.

Folgende Autobahn-Baustellen können zur Staufalle werden:
§  A10 Trotz Großbaustelle auf der A10 Süd zwischen Dreieck Nuthetal und Dreieck Potsdam ist ein Ausweichen auf die Umleitungsstrecken B2 und B246 wegen Überlastung nicht zu empfehlen.
§  A12 – Auf der Ost-West-Verbindung führt eine Baustelle zwischen Friedersdorf und Fürstenwalde-West in beiden Richtungen zu Behinderungen.
§  A13 – Zwischen Anschlussstelle Baruth/Mark und der Raststätte Berstetal gibt es Einschränkungen durch einen gesperrten Fahrstreifen und Geschwindigkeitsbegrenzung von 60 km/h.
§  A19 Sehr hohe Staugefahr besteht durch einspurige Verkehrsführung an der Brückenbaustelle Petersdorf (Waren) in beiden Richtungen. Ostseereisende sollten Alternativrouten über parallele Bundesstraßen oder eine Umfahrung über die Strecke A11 – A 20 prüfen.

Da viele Kurzurlauber die Rückreise am Montag (5. Juni) antreten, muss ab 16 Uhr auf allen Einfallstraßen in Richtung Berlin mit Staus und Stop-and-Go-Verkehr gerechnet werden. Daher ist es ratsam, erst am späten Abend zurückzufahren oder schon vor Einsetzen der Rückreisewelle, um bis spätestens 17 Uhr in Berlin anzukommen.

Im Internet können sich Autofahrer unter www.maps.adac.de jederzeit über die aktuelle Verkehrslage auf ihrer Route informieren.

 

Foto: Petra Bork  / www.pixelio.de

pm/red

Bewertung:
(1 Stimme)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten