Landkreis

IT-Administrator (m/w/d) Applikationsmanagement

Jobart:Vollzeitjob
Arbeitgeber:Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste (SID)
Einsatzort:Kamenz
Jobbeschreibung:

Im Geschäftsbereich der Sächsischen Staatskanzlei suchen wir beim Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste am Standort in Kamenz einen IT-Administrator (m/w/d) Applikationsmanagement unbefristet in Vollzeit.

Der Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste (SID) ist der Sächsischen Staatskanzlei nachgeordnet und fungiert als zentraler IT-Dienstleister für die Ministerien und Behörden des Freistaates Sachsen. Die Bandbreite der Aufgaben reicht von der Entwicklung über die Einführung und den Betrieb von IT-Verfahren bis hin zur Planung, zum Betrieb und zur Pflege der IT-Infrastruktur.

Ihre Aufgaben sind insbesondere:
• Installation, Betrieb und Pflege einer Identity- und Access-Managementplattform unter Microsoft Windows in einer Microsoft Active Directory
Umgebung,
• Beratung und konzeptionelle Unterstützung von Kunden bei Einführung und Einsatz der Identity- und Access-Managementplattform zur Nutzer- und
Ressourcenverwaltung,
• Installation, Betrieb und Pflege von Standard- und fachbezogenen Anwendungen und IT-Verfahrung unter Windows,
• Automatisierung von Betriebs-, Monitoring- und Managementaufgaben (z. B. mittels Skriptsprachen),
• Mitwirkung im Second-Level-Support.

Zwingende Voraussetzungen (bitte Nachweis beifügen):
• abgeschlossenes Hochschulstudium (z.B. Bachelor, Diplom (FH)) in der Fachrichtung Informatik, Verwaltungsinformatik, Wirtschaftsinformatik oder
in einer vergleichen Fachrichtung oder
• abgeschlossenes Hochschulstudium (z.B. Bachelor, Diplom (FH)) in einer anderen Fachrichtung mit entsprechenden Kenntnissen und Erfahrungen in
den genannten Fachrichtungen und einschlägige Berufserfahrung im IT-Bereich (Arbeitszeugnisse, bzw. vergleichbare Referenzen erforderlich),
• kompetente deutsche Sprachverwendung (mindestens C1).

Von Vorteil sind:
• Erfahrungen im Rechenzentrums-Betrieb und im Betrieb von Anwendungen und Verfahren auf Rechenzentrumsebene,
• tiefgehende Kenntnisse und Erfahrungen im Betrieb von Serversystemen unter Microsoft Windows in Microsoft Active Directory Umgebungen,
• Kenntnisse im Betrieb und Einsatz von Identity- und Access-Managementsystemen,
• Kenntnisse zu Tools im Bereich Systemmanagement und -monitoring sowie Skript- und höherer Sprachen.

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit werden insbesondere erwartet:
• Durchsetzungsvermögen,
• Konfliktfähigkeit,
• Teamfähigkeit,
• hohe Belastbarkeit.

Wir bieten:
• vielfältiges, anspruchsvolles und verantwortungsvolles Aufgabengebiet mit eigenem Handlungsspielraum und selbstständigem Arbeiten,
• flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit) mit Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten nach Absprache,
• betriebliche Altersvorsorge bei der VBL,
• Jahressonderzahlung,
• Fortbildungen zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung,
• ein vergünstigtes Monatsticket für den Personennahverkehr (Job-Ticket).

Nach Vorliegen der oben genannten persönlichen Voraussetzungen und je nach Qualifikation erfolgt die Vergütung bis Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bei Vorliegen der beamten-rechtlichen Voraussetzungen besteht nach Prüfung die Möglichkeit einer späteren Verbeamtung.

Der SID ist bestrebt, den Anteil von Frauen in der staatlichen Verwaltung zu erhöhen. Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben.

Auf die bevorzugte Berücksichtigung von schwerbehinderten Menschen bei Vorliegen gleicher Eignung wird geachtet. Schwerbehinderte Menschen werden daher ebenfalls ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Der Bewerbung ist ein Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung beizufügen.








Tel: 035132645222
Email: personal@sid.sachsen.de
Anschrift:

STAATSBETRIEB
SÄCHSISCHE INFORMATIK DIENSTE
Personal, Organisation, Innerer Dienst
Postfach 1185
01911 Kamenz

bzw. per Mail an
personal@sid.sachsen.de.

Webseite zu diesem Job-Angebot
Jetzt hier bewerben:

Bitte bestätigen Sie, dass Ihre mit diesem Kontakt- & Datenformular übertragenden Daten durch den Job-Anbieter verarbeitet werden dürfen (lt. Art. 6 DSGVO). Das Job anbietende Unternehmen hat ein berechtigtes Interesse daran, Ihre Daten zu verarbeiten. Bitte beachten Sie den jeweiligen Datenschutz dieses Unternehmens. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind,ist eine Bewerbung über diesen Weg nicht möglich.