Schwarze Pumpe Mittwoch, 29 April 2020 von Redaktion

Brand auf der Baustelle der zweiten Papierfabrik in Schwarze Pumpe

Brand auf der Baustelle der zweiten Papierfabrik in Schwarze Pumpe

Heute (29.04.2020) kam es gegen 15:45 Uhr bei Schweißarbeiten auf der Baustelle der Papiermaschine 2 auf dem Gelände der Hamburger Containerboard in Spremberg zu einem Brand im Bereich der Stoffaufbereitung. Durch das schnelle Eingreifen der LEAG Werkfeuerwehr wurde der Brand rasch gelöscht und trotz der großen Rauchentwicklung kamen keine Personen zu Schaden. Die Auswirkungen auf das Gesamtbauvorhaben lassen sich derzeit noch nicht genau beziffern, sind aber durch die schnelle Reaktion vor Ort überschaubar.

Zweite Papierfabrik entsteht

Die Hamburger Containerboard erweitert mit einem Investitionsvolumen von 370 Millionen Euro ihren Produktionsstandort im Industriepark Schwarze Pumpe zu einer der modernsten und leistungsstärksten Papierfabriken Europas. Bei voller Kapazitätsauslastung des Werkes werden jährlich 500.000 Tonnen hochwertige weiße und braune Verpackungspapiere gefertigt. Hunderte neue Arbeitsplätze sollen entstehen.

Die Hamburger Containerboard Gruppe

Die Papierfabrik am Standort Spremberg ist Teil der Division Hamburger Containerboard der österreichischen Prinzhorn Gruppe. Die Produktlinien RiegerLiner, RiegerTop und SpreeWhite machen das Unternehmen zum Marktführer im Segment der weißen gestrichenen und ungestrichenen Testliner. Hamburger Containerboard zählt mit 2,47 Millionen Tonnen und zehn Werken zu den führenden Erzeugern von hochwertigen Wellpapperohpapieren in Europa.

Foto: 3D Bild der fertigen Papierfabrik

Das könnte Sie auch interessieren