Lübbinchen Mittwoch, 28 August 2019 von Redaktion

Nagelgurt stoppt Autodieb bei Lübbinchen

Nagelgurt stoppt Autodieb bei Lübbinchen

Mittwochmorgen stoppten Bundespolizisten ein in Brandenburg an der Havel gestohlenes Fahrzeug. Der Fahrer flüchtete bislang unerkannt zu Fuß. Gegen 4:50 Uhr wollte eine Bundespolizeistreife einen Audi A4 mit polnischen Kennzeichen in Lübbinchen kontrollieren. Der Fahrer missachtete zunächst die Anhaltezeichen und entfernte sich mit hoher Geschwindigkeit. Durch den Einsatz eines Nagelgurtes konnte der Pkw circa 500 Meter hinter der Ortschaft gestoppt werden. Der Fahrer flüchtete zu Fuß in ein angrenzendes Maisfeld.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass es sich bei den angebrachten polnischen Kennzeichen um Totalfälschungen handelte. Im Kofferraum des Audi fanden die Beamten die originalen Kennzeichen. Die Bundespolizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls ein. Die zuständige Brandenburger Polizei übernahm die weitere Bearbeitung des Sachverhaltes.

Weitere Polizeimeldungen aus Spree-Neiße:

Kolkwitz: In der Berliner Straße stießen am Dienstag gegen 18:30 Uhr ein PKW VW und ein FORD bei einem Auffahrunfall zusammen. Verletzte gab es nicht. Beide Autos blieben mit einem Schaden von mindestens 3.500 Euro fahrbereit.

Schenkendöbern: Eine 79-jährige Rentnerin aus der Gemeinde Schenkendöbern erhielt am Dienstag einen Anruf von ihrer angeblichen Verwandten. „Elvira“ wollte nur 25.000 Euro ergattern. Die Seniorin bemerkte sofort den Betrugsversuch, ging nicht auf die Forderungen ein und beendete das Telefonat.

Schenkendöbern: An der Einmündung der B 112/L 46  bei Schenkendöbern kollidierten gegen 22:00 Uhr am Dienstagabend zwei PKW AUDI bei einem Vorfahrtunfall. Verletzte gab es offensichtlich nicht. Beide Fahrzeuge aus Polen waren mit einem Schaden von mehreren tausend Euro nicht mehr fahrtüchtig.    

Spremberg: Nach einem Fehler beim Einfahren in den fließenden Verkehr stießen am Dienstag gegen 17:20 Uhr in der Hoyerswerdaer Straße ein PKW MERCEDES und ein Linienbus zusammen. Es blieb bei einem Blechschaden von rund 2.000 Euro.

Spremberg, Guben:  In der Nacht zum Mittwoch entwendeten Unbekannte in Schwarze Pumpe einen PKW RENAULT und in Groß Breesen einen NISSAN. Die umgehend am Mittwochmorgen eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden des schwarzen Laguna und des grauen Almera.         

Forst: Am Mittwochvormittag kollidierten zwei PKW FORD bei einem Vorfahrtunfall in der Amtstraße. Verkehrsteilnehmer wurden nicht verletzt. Mit einem Gesamtschaden in Höhe von rund 9.000 Euro musste für ein Auto ein Abschleppdienst bestellt werden.

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren