Roggosen Montag, 18 Januar 2016 von Redaktion

Länderübergreifender Fahndungserfolg

Länderübergreifender Fahndungserfolg

Bundespolizisten stoppten am Montagvormittag einen in Belgien gestohlenen BMW. Dank der guten Zusammenarbeit zwischen den belgischen und deutschen Behörden konnten die Beamten den entwendeten 7er BMW in Brandenburg sicherstellen.

Das hochwertige Fahrzeug wurde in der vergangenen Nacht in Belgien gestohlen. Die eingebaute Technik im Fahrzeug ermöglichte es den belgischen Ermittlern, die Fahrtrichtung des mutmaßlichen Fahrzeugdiebes zu verfolgen. Demnach plante der Fahrer, den BMW über die A 15 nach Osten zu bringen.

Gegen 9 Uhr 30 gelang es zwei Streifen der Bundespolizei an der Anschlussstelle Roggosen den BMW zu stoppen. Den 21- jährigen Fahrer nahmen sie vorläufig fest.

Die Beamten leiteten gegen den bereits polizeibekannten Litauer Strafanzeige wegen des besonders schweren Diebstahls ein. Die weitere Bearbeitung hat die zuständige Polizei des Landes Brandenburg übernommen.

 

 

Quelle: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote