Groß Bademeusel Dienstag, 25 Februar 2014 von Benjamin Andriske

Ostdeutsche U14 Faustballmeisterschaften: Bademeuseler Jungen holen Bronze. Mädchen scheitern denkbar knapp in der Vorrunde

Ostdeutsche U14 Faustballmeisterschaften: Bademeuseler Jungen holen Bronze. Mädchen scheitern denkbar knapp in der Vorrunde

Am vergangenen Wochenende standen für die Nachwuchsteams der SG mit den Ostdeutschen Meisterschaften die jeweiligen Saisonhöhepunkte auf dem Programm.
Die Bademeuseler Mädchen um das Trainergespann Kathrin Habertag und Katja Herrmann fuhren optimistisch nach Schwerin. In der Vorrunde konnte man nur teilweise überzeugen, besonders die sogenannten lang gespielten "Schiebebälle" bereiteten den Mädchen große Probleme, so dass man nur schwer ins eigene Spiel fand. Ein Sieg, ein Unentschieden und zwei Niederlagen standen zu Buche, am Ende verpasste man die Endrunde nur aufgrund des schlechteren Ballverhältnisses.
Die Enttäuschung war dementsprechend groß, doch am nächsten Tag ging man mit neuer Motivtion an die verbleibenden Spiele und konnte beide Partien sicher gewinnen. Mit Platz 7 war man sicher nicht zufrieden, kann jedoch absolut positiv in die Zukunft blicken. Das Team kann weiterhin so zusammenspielen und konnte besonders im Angriff mit der Spitze mithalten.
Abschlusstabelle
1 TSV Schönberg
2 Güstrower SC 09
3 TSV Schülp
4 TSV Breitenberg
5 VfL Kellinghusen
6 Großenasper SV
7 SG Bademeusel
8 ESV Schwerin
9 Lübtheener SV Concordia
Die Jungs wollten sich in Berlin ebenfalls in der vorderen Hälfte des Feldes platzieren. Die Vorrundenspiele gegen die starken Teams aus Kellinghusen und Berlin verlor man recht deutlich und konnte nur sehr selten genügend Druck aufbauen um die Gegner ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Die wichtige Partie gegen Großenaspe konnte man für sich entscheiden und qualifizierte sich somit für die Endrunde.
Nach einer kleinen Sightseeingtour durch die Hauptstadt, startete man am nächsten Morgen gut in die Zwischenrunde und bezwang Güstrow klar mit 0:2. Im Halbfinale musste man sich erneut gegen Kellinghusen geschlagen geben. Zu viele Fehler und zu wenig Bewegung im Spiel verhinderten eine mögliche Überraschung. Das beste Spiel des Wochenendes zeigte man dann gegen den TV Lola, mit einer überzeugenden Leistung in allen Mannschaftsteilen sicherte man sich Platz 3. Mit der Platzierung kann man durchaus zufrieden sein, muss sich aber deutlich steigern, wenn man in Zukunft ganz vorne mithalten will.
Endstand:
1. Berliner Turnerschaft
2. VfL Kellinghusen
3. SG Bademeusel
4. TSV Lola
5. SV Großenaspe
6. Güstrower SC
7. Stern Kaulsdorf

Das könnte Sie auch interessieren