Burg (Spreewald) Samstag, 08 Juni 2019 von Redaktion

Spreewälder Sagennacht auf dem Burger Schlossberg

Die Wetteraussichten für das Pfingstwochenende sind sehr gut. Die Aussichten auf ein ganz besonderes Kulturerlebnis auf dem Burger Schlossberg nicht weniger. Vom 8. bis 10. Juni lädt hier die Spreewälder Sagennacht ein, einzutauchen in eine mystische Welt voller Sagen- und Fabelwesen.

Infos zur diesjährigen Sagennacht gibt es unter anderem im Interview mit dem Regisseur im Titelvideo.

 

 

Burg (Spreewald). Bevor sich die Lutki Jolka und Jorko in der Haupterzählung „Die Rache - Pomsć“ gemeinsam mit dem Wendenkönig in den Kampf gegen die dunkle Zauberin Wurlawa ziehen, erwartet die Zuschauer ab 18:30 Uhr ein spannendes und unterhaltsames Vorprogramm. Begrüßt werden sie von den „Lipa-Kindern“, dem Ensemble des Kinder- und Lernhauses „Lipa“ in Burg (Spreewald) mit einem herzlichen „Witajšo k nam“.

Das folgende Estradenprogramm, das die Zuschauer traditionell auf die Aufführung des Sorbischen-National-Ensembles einstimmt, widmet sich den wendischen Traditionen und altem Handwerk. Was liegt näher, als auch der Folkloregruppe „Drjewjanki“ („Holzpantoffel“) Stimme zu geben. Mit Brummtopf, Maultrommel, Mandoline, Schalmei und dem „Kozol“, dem sorbischen Dudelsack, spielen die drei Musiker sorbische-wendische Lieder wie auch deutsche Volkslieder. Die Tänze des Deutsch-Sorbischen Ensembles drehen sich um die Flachsernte, das Osterwasserholen und um den Liebsten. Handwerk und Sagenwelt spielen auch bei den „Femella Kids“ eine Rolle, die extra für die Sagennacht neue Tänze einstudieren. Mit seiner sympathischen Moderation wird Christian Mattheé durch das Programm führen und das eine oder andere Geheimnis über Traditionen und Trachten verraten.

Bereits in der Einlasszeit sowie in der Pause zwischen Vor- und Hauptprogramm werden die Stelzenkünstler von „Incanto“ die Gäste der Sagennacht begrüßen. Schmetterlingsgleich wirbeln Fabelwesen mit glitzernden Flügeln durch die staunende Menge und schelmische Kobolde necken mit ihren Streichen. Kleine Seifenblasenzaubereien werden nicht nur die kleinen Besucher begeistern. Doch dann ist der da, der Moment auf den alle gewartet haben – Jolka und Jorko betreten die Bühne und nehmen die Zuschauer mit in das Reich des Wendenkönigs ...

Programmheft & mehr
Als informativer Wegweiser durch das Programm können Zuschauer am Veranstaltungsabend das Programm zur Spreewälder Sagennacht für nur 1 Euro erwerben. Es stellt alle Sagenfiguren vor und natürlich auch die Darsteller.
Mit dem neuen Sitzkissen „Burg im Spreewald – natürlich erleben“ kann man es sich nicht nur gemütlich machen, sondern auch gleich das Programmheft sicher verstauen.
Wie immer besteht kein Sitzplatz-Anspruch. Das Mitbringen von eigenen Sitzmöglichkeiten (Hocker, Stühle, Decken) ist ausdrücklich erwünscht.
Nicht erlaubt ist das Mitbringen von Schirmen, Speisen und Getränken.
Kostenfreie Parkplätze stehen ausreichend zur Verfügung.
Der Einlass beginnt um 18.30 Uhr, das Vorprogramm um 19.30 Uh. Anschließend startet die 90-minütige Haupterzählung, die mit einem großen Feuerwerk über dem Bismarckturm endet.
 
Karten sind zum Vorverkaufspreis von 22,50 Euro (Abendkasse 27,50 Euro) in der Touristinformation im Haus des Gastes in Burg Spreewald, Am Hafen 6, Tel. 035603 750160, sowie in allen CTS- und Reservix-Verkaufsstellen erhältlich. Kinder und Jugendliche von 8 bis 17 Jahren zahlen 10 € (AK 12,50 Euro). Kinder bis 7 Jahre haben freien Eintritt.
 
 
pm/red

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote