Spree-Neiße Dienstag, 11 Februar 2020 von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Spree-Neiße

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Spree-Neiße

Guben: An einer Parkplatzkollision in der Karl-Marx-Straße waren am Montagnachmittag zwei PKW beteiligt. Es blieb bei einem Blechschaden in Höhe von rund 2.000 Euro.

Spremberg, Tschernitz: Der Polizei wurden am Montag Einbrüche in Garagen im Spremberger Ortsteil Trattendorf und in Tschernitz angezeigt. Insgesamt wurden neun Remisen gewaltsam geöffnet. Zur Beute zählten unter anderem Werkzeuge, Rasenmäher, Kanister, ein Motorradhelm, ein E-Bike sowie ein Fahrrad.        

Spremberg, Döbern:  In der Nacht zum Dienstag entwendeten Unbekannte einen Transporter von einem Firmengrundstück in Schwarze Pumpe. Von einem Mieterparkplatz in Döbern verschwand ein PKW AUDI. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden des CITROEN und des A4.

Rehnsdorf: In Rehnsdorf landete am Dienstagmorgen ein PKW BMW im Straßengraben. Die Polizei wurde gegen 03:20 Uhr informiert. Offensichtlich war das mit falscher Geschwindigkeit fahrende Fahrzeug von der Straße abgekommen, gegen ein Straßenschild und einen Baum geprallt und im Graben zum Stillstand gekommen. Allerdings fehlten die Kennzeichen des Autos und auch die Insassen suchten unerkannt das Weite. Zur Beweissicherung wurde der PKW mit einem Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro sichergestellt.

Groß Oßnig: Auf der B 97 bei Groß Oßnig kollidierten am Dienstag gegen 07:00 Uhr zwei Nutzfahrzeuge. An den weiterhin fahrtüchtigen LKW entstand ein Schaden von rund 5.000 Euro.

Bohsdorf, Cottbus: Bei Bohsdorf kollidierte am Montagnachmittag ein PKW HYUNDAI mit einem Wildschwein. Das Tier verendete vor Ort. Mit rund 4.000 Euro Schaden blieb das Auto fahrtüchtig. Gegen 03:00 Uhr stieß am Dienstagmorgen ein LKW in der Saarbrücker Straße in Cottbus mit einem weiteren Wildschwein zusammen. Es flüchtete und hinterließ einen Schaden von rund 1.000 Euro.  

 

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren