Spree-Neiße Donnerstag, 05 Juni 2008 von Helmut Fleischhauer

Deutsch-polnisches Kinder- und Jugendorchester gegründet

Deutsch-polnisches Kinder- und Jugendorchester gegründet

Ein spannendes und überaus erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Schülern und Lehrern der Musik- und Kunstschule des Landkreises Spree-Neiße, die sich seit Beginn des Schuljahres auf musikalischem Neuland bewegten.

Seit September 2007 probten sie wöchentlich mit Streichern, Bläsern, Bass, Klavier und Schlagzeug, um ein eigenes Orchester gründen zu können. In Register- und Gesamtproben feilten sie an Rhythmus und Intonation, wählten geeignetes Repertoire aus und passten es stimmgenau der künftigen Orchesterbesetzung an.

Bereits im Frühjahr wurde die Musikschule in Szprotawa, mit der es seit 29 Jahren partnerschaftliche Kontakte gibt, für das Projekt „Deutsch-polnisches Musikschulorchester“ begeistert und mit ins Boot geholt. Der anfänglichen Skepsis zum Gelingen des Projektes folgte zunächst der Austausch des Notenmaterials beider Musikschulen und eine intensive Probenphase für alle Musikschüler.

Am 31. Mai traten dann Musikschüler des Landkreises Spree-Neiße von Spremberg aus die Reise nach Szprotawa an, wo sie überaus herzlich auch vom Bürgermeister der Stadt empfangen wurden. Er würdigte die Gründung des Orchesters beider Musikschulen als wichtigen Bestandteil der Zusammenarbeit deutscher und polnischer Schüler und führte seine Gäste durch das traditionsreiche Rathaus. Nach einer ersten gemeinsamen Verständigungsprobe im Kulturhaus der Stadt spürte man förmlich den wachsenden Erfolg des gemeinsamen Projektes im Musizieren und die große Motivation aller Orchestermitglieder.

Am 01. Juni traten sie dann erstmalig gemeinsam auf das Podium und vor das Publikum, das zahlreich der Konzerteinladung gefolgt war. Zu hören waren „Menuett“, „Bourree“, „Air“ und „Hornpipe“ aus der „Wassermusik“ von Georg Friedrich Händel, „Walzer“ von Dimitri Schostakowitsch, den bekannten Hit der 80‘er Jahre „Dschingis-Khan“ und „Bridge over troubled Water“ von Simon and Garfunkel. Mit großer Begeisterung reagierten die Besucher auf das Spiel der jungen Musiker aus Polen und Deutschland, forderten Zugaben und sparten nicht mit Lob über diese Form der Zusammenarbeit. Auch die jungen Künstler verbeugten sich mit berechtigtem Stolz vor ihren Zuhörern und sahen im Erfolg des Konzertes ihren schönsten Lohn.

Bereits im September wird das Orchester anlässlich einer Brückeneinweihung über die Neiße seinen ersten Auftritt im Landkreis Spree-Neiße absolvieren.

Quelle: Heike Joppe - Vorsitzende - Verein der Freunde und Förderer der Musik- und Kunstschule des Landkreises Spree-Neiße
Foto © Musik- und Kunstschule des Landkreises Spree-Neiße

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote